Top-Thema

17.11.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Stabilus-Aktie: Kurs klettert leicht

Freitag, 19.05.2017 13:30 von ARIVA.DE

Die Aktie von Stabilus notiert heute etwas fester. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 65,85 Euro.

Für der Anteilsschein von Stabilus steht gegenwärtig ein Wertanstieg 2,92 Prozent zu Buche. Das Papier verteuerte sich um 1,87 Euro. Das Wertpapier notierte zuletzt bei 65,85 Euro. Die Stabilus-Aktie hat sich damit heute bislang besser entwickelt als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Dieser notiert bei 10.846 Punkten. Der SDAX liegt zur Stunde damit um 1,14 Prozent im Plus.

Stabilus S.A. ist ein luxemburgischer Hersteller von Gasdruckfedern und hydraulischen Dämpfern mit Sitz in Luxemburg. Das Unternehmen wurde 1934 gegründet und beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter an neun Produktionsstandorten. Zuletzt hat Stabilus einen Jahresüberschuss von 48,0 Mio. Euro in den Büchern stehen. Der Konzern hatte Waren und Dienstleistungen im Wert von 738 Mio. Euro umgesetzt. Neue Geschäftszahlen werden für den 11. August 2017 erwartet.

Das Wertpapier von Stabilus wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für Stabilus von 56 auf 61 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Hold" belassen. Im Januar sei die ausgesprochene Empfehlung, Gewinne mitzunehmen, sicherlich noch etwas zu früh gewesen, schrieben die Kepler-Experten in einer am Dienstag veröffentlichten Studie. Spätestens jetzt sei es aber an der Zeit. Der Hersteller von Gasdruckfedern sei ein solides aber schon hoch bewertetes Unternehmen. Das höhere Kursziel begründeten sie mit einem verschobenen Bewertungshorizont.

Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für Stabilus nach Zahlen zum zweiten Geschäftsquartal und nach der Anhebung der Gewinnprognose (bereinigte Ebit-Marge) von 55 auf 70 Euro angehoben, die Einstufung aber auf "Neutral" belassen. Umsatz und bereinigtes Ebit des Herstellers von Gasdruckfedern hätten positiv überrascht, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Dienstag. Breitsprecher erhöhte seine Prognosen für den Gewinn je Aktie.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.