Top-Thema

22:16 Uhr
Aktien New York Schluss: Schwächer - Erholungs­versuch bereits beendet

Stabilus-Aktie heute am Aktienmarkt kaum gefragt: Kurs fällt

Mittwoch, 15.11.2017 12:26 von ARIVA.DE

An der deutschen Börse notiert das Wertpapier von Stabilus (Stabilus Aktie) zur Stunde etwas leichter. Zuletzt zahlten Investoren für das Wertpapier 73,94 Euro.

Für die Aktie von Stabilus steht gegenwärtig ein Kurssturz von 1,77 Prozent zu Buche. Das Papier verbilligte sich um 1,33 Euro. Der Preis für die Aktie liegt gegenwärtig bei 73,94 Euro. Der Anteilsschein von Stabilus steht damit schlechter da als der Gesamtmarkt, gemessen am SDAX. Der SDAX notiert derzeit bei 11.580 Punkten. Das entspricht einem Minus von 1,01 Prozent gegenüber der letzten Notierung des vorigen Handelstages.

Das Unternehmen Stabilus

Stabilus S.A. ist ein luxemburgischer Hersteller von Gasdruckfedern und hydraulischen Dämpfern mit Sitz in Luxemburg. Das Unternehmen wurde 1934 gegründet und beschäftigt weltweit über 4.000 Mitarbeiter an neun Produktionsstandorten. Das bekannteste Produkt der Firma Stabilus ist der Lift-O-Mat. Stabilus setzte im vergangenen Geschäftsjahr Waren und Dienstleistungen im Wert von 738 Mio. Euro um. Der Konzern machte dabei unter dem Strich einen Gewinn von 48,0 Mio. Euro. Am 27. November 2017 lässt sich Stabilus erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

So sehen Experten die Stabilus-Aktie

Die Stabilus-Aktie wurde erst kürzlich einer Analyse unterzogen.

Die Privatbank Berenberg hat das Kursziel für Stabilus von 72 auf 88 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Wachstumsstory beim Autozulieferer gehe weiter, und die Bewertung sei zuletzt wieder attraktiver geworden, schrieb Analyst Philippe Lorrain in einer Studie vom Mittwoch. Er hob seine Gewinnschätzungen deutlich an.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für das genannte Analysten-Haus finden Sie hier.