Top-Thema

Spohr besiegelt Kooperation in China

Dienstag, 20.09.2016 11:00 von

Die Lufthansa (Lufthansa Aktie) und Air China arbeiten künftig bei Flügen eng zusammen. Dafür haben beide Fluggesellschaften ein Joint Venture gegründet. Wichtige Verbindungen werden künftig gemeinsam angeboten.

Lufthansa und Air China haben eine engere Kooperation vereinbart. Beide Fluggesellschaften werden wichtige Verbindungen zwischen Europa und China künftig gemeinsam anbieten. Dafür unterzeichneten Lufthansa-Chef Carsten Spohr und der Air-China-Vorsitzende Cai Jianjiang am Dienstag in Peking ein weitreichendes Partnerschaftsabkommen.

Das Geschäft solle im Sommer 2017 starten und auch die Lufthansa-Töchter Austrian Airlines und Swiss umfassen. Die Verhandlungen für den Flugpakt hatten sich zwei Jahre lang hingezogen. Die bereits laufenden Verbindungen mit gemeinsamen Flugnummern sollen mit dem kommerziellen Gemeinschaftsunternehmen erheblich ausgeweitet und die Zusammenarbeit intensiviert werden.

Nach den Joint Ventures mit der japanischen Fluggesellschaft All Nippon Airways (ANA) und mit Singapore Airlines ist es für die Lufthansa bereits die dritte Kooperation in Asien.

Bei Gemeinschaftsunternehmen in der Branche teilen sich die Fluglinien auf bestimmten Strecken Verbindungen und Umsätze. Das hat den Vorteil, dass die Airlines mehr Flüge anbieten können und damit insbesondere zahlungskräftige Geschäftskunden ansprechen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.