Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

22:35 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow im Minus - Straffere Geldpolitik befürchtet

Spezial: Knock Out CFDs selber bauen und 50 Prozent der Kosten sparen

Dienstag, 18.10.2016 11:36

Anleger und Trader Finanzprodukte selbst bauen zu lassen, das ist ein neuer Trend in der Finanzbranche. CMC Markets hat seine Plattform um einen Baukasten für Knock Out CFDs zum Selbermachen erweitert. Mit 1900 Basiswerten. Chefmarktanalyst Jochen Stanzl erklärt, wie es geht.

Loading video ...


Die Vorteile: "Es geht schnell, die Knock Outs können individuell erstellt werden, einfach Strike-Kurs oder Hebel eingeben nach dem Basiswert; aber das ist nicht alles: Der Kunde spart auch noch die sonst übliche Kommission für den Broker, und wir erstatten ihm 50 Prozent der Risikoprämie, sollte der Strike-Kurs des Knock-Outs nicht erreicht werden.", sagte Jochen Stanzl von CMC Markets im Gespräch mit Antje Erhard. Das Risiko sei der Totalverluste, aber es bestehe keine Nachschusspflicht!