Spaniens Konservative sehen sich nach Sánchez-Rücktritt gestärkt

Sonntag, 02.10.2016 16:41 von

MADRID (dpa-AFX) - Die konservative Volkspartei des geschäftsführenden spanischen Regierungschefs Mariano Rajoy sieht sich nach dem Rücktritt von Sozialisten-Chef Pedro Sánchez gestärkt. Die PP stehe heute "mehr denn je für Mäßigung, Vertrauen und Arbeit für die Zukunft Spaniens", sagte Generalsekretärin María Dolores de Cospedal am Sonntag in Toledo bei Madrid.

Sánchez hatte seit Ende 2015 eine neue Amtszeit von Rajoy blockiert. Bei einem Treffen des Bundeskomitees der Sozialisten (PSOE) am Samstagabend in Madrid legte er sein Amt nieder. Zuvor hatte ihm das Komitee wegen seiner starren Haltung gegenüber der PP und einer Serie von Wahldebakeln die Unterstützung entzogen.

Ob der Rücktritt von Sánchez die Blockade tatsächlich beenden wird, war zunächst aber ungewiss. Seit der Parlamentswahl vom 20. Dezember 2015 hat Spanien wegen einer Pattsituation keine voll funktionstüchtige Regierung mehr. Wenn bis zum 31. Oktober kein Regierungschef gewählt wird, muss König Felipe VI. nach dem Urnengang vom 26. Juni für Ende Dezember erneut Neuwahlen ansetzen./er/DP/he