Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

23.05.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow schleppt sich weiter nach oben - Daten

Solarworld: Immer das gleiche Spiel!

Dienstag, 10.01.2017 09:40

Kommentar von Andreas Sommer

Lieber Leser,

die Solarworld-Aktie macht seit Beginn des neuen Börsenjahres Furore: Der Kurs explodierte von 2,43 Euro auf in der Spitze 6,50 Euro zum Auftakt dieser Woche. Das entspricht einem Wahnsinns-Anstieg um +167% in gerade einmal 6 Handelstagen. Falls Sie tatsächlich noch in Solarworld investiert sein sollten, dann rate ich Ihnen dringend, diese Entwicklung zum Ausstieg zu nutzen! Denn:

Die Kursexplosion wurde ausschließlich von Gerüchten getrieben. Und die sind nicht einmal sonderlich überzeugend: Da ist von einer bevorstehenden Einigung mit Hemlock die Rede. Sie erinnern sich:

Der Ex-Silizium-Lieferant hatte im August in einem US-Rechtsstreit erfolgreich 793 Mio. USD Schadensersatz eingeklagt. Solarworld hat Berufung eingelegt und hofft auf einen Zeitgewinn, bevor Hemlock dann versuchen muss, seine Ansprüche in Deutschland durchzusetzen.

solarworld_170109

Ich sage Ihnen: Eigentlich kann Solarworld gar kein Interesse daran haben, sich zu einigen: Denn dann müsste der Solarkonzern ja schon jetzt, wenngleich auch in geringerem Umfang, Schadenersatz leisten. Doch wie sagt der Volksmund: „Greifen Sie mal einem nackten Mann in die Tasche!“ Solarworld MUSS auf Zeit spielen!

Denn Fakt ist: Am 21. Oktober 2016 hat Solarworld in einer Adhoc-Meldung bekannt gegeben, dass die euphorischen Prognosen von Anfang 2016 bezüglich Umsatz und Vorsteuerergebnis (EBIT) doch nicht erreicht werden. Der am 14. November vorgelegte 9-Monats-Bericht weist einen Konzernverlust von -38,8 Mio. Euro aus. Sie dürfen sich nun selbst ausmalen, wie viel Geld Solarworld im Geschäftsjahr 2016 verloren hat: Per Ende September waren es übrigens schon 25,4 Mio. Euro mehr als im entsprechenden Vorjahreszeitraum!

Ein Bild sagt mehr als Worte: Die Umsatz-Entwicklung der letzten 6 Handelstage spricht für sich: Hier haben sich wieder einmal ein paar clevere Abzocker vorab eingedeckt, das Gerücht gestreut und sahnen nun kräftig ab. Kein so schlechter Profit für eine so kurze Zeitspanne!

Leider fallen viele Anleger immer wieder auf dieses miese Spiel herein!

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!