Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

20:42 Uhr
ROUNDUP: US-​Notenbank hält Zins stabil und beginnt Bilanzabbau

Solarworld: Die Abzocker haben wieder genug verdient

Donnerstag, 12.01.2017 09:50

Kommentar von Andreas Sommer

Lieber Leser,

wenn es nicht so traurig wäre, könnte man darüber lachen oder zumindest den Kopf schütteln. Doch leider fallen insbesondere unerfahrene Anleger immer wieder gerne auf die Abzocker-Methoden der Profis herein. So wie jüngst wieder bei Solarworld.

Ich sage Ihnen was: Mich ärgert das ungemein, weil das Prinzip so einfach ist und immer gleich abläuft. Vor allem aber, weil es eben leider auch in Zukunft immer wieder funktionieren wird! Denn: Es gibt immer ausreichend Nachschub an Anlegern, die von einer Motivation geleitet sind: Schnell reich werden!

Von André Kostolany stammt das Zitat: „Ich kann Ihnen nicht sagen, wie man schnell reich wird; ich kann Ihnen aber sagen, wie man schnell arm wird: indem man nämlich versucht, schnell reich zu werden.“ Glauben Sie mir:

Ich beschäftige mich inzwischen seit 37 Jahren beruflich mit den Börsen und kenne diesen Trieb zur Genüge aus meinen eigenen Anfängerjahren. Dieser Fehler hat mich solange Geld gekostet, bis ich akzeptiert habe, dass der Weg zum langfristigen Investment-Erfolg im Aktienhandel nur über die Kontinuität und die „gezügelte Gier“ führt.

Solarworld_170111

Die größten Gewinnspannen, die man in kurzer Zeit erzielen kann, basieren, wegen des Prozenteffektes, auf einem niedrigen Kurs: Eine 2-Euro-Aktie muss für einen +100%-Zuwachs nur 2 Euro zulegen, eine 200-Euro-Aktien eben 200 Euro. Daher neigen unerfahrene Börsianer zum Kauf niedrig-preisiger Aktien. Ein psychologischer Effekt, den eben auch die Anlageprofis kennen und weidlich zu ihren Gunsten ausnutzen. So wie bei Solarworld:

Da wird ein Gerücht gestreut, nachdem man zuvor reichlich Anteile preiswert eingesammelt hat. Die Börsen-Neulinge treiben daraufhin den Kurs nach oben, bis die Profis ausreichend verdient haben. Dann wird gnadenlos Kasse gemacht und die Frischlinge bleiben auf ihren teuer gekauften Anteilen mit großen Verlusten sitzen.

Genau davor hatte ich Sie vor 2 Tagen gewarnt: „Die Solarworld-Aktie macht seit Beginn des neuen Börsenjahres Furore: … Das entspricht einem Wahnsinns-Anstieg um +167% in gerade einmal 6 Handelstagen. Falls Sie tatsächlich noch in Solarworld investiert sein sollten, dann rate ich Ihnen dringend, diese Entwicklung zum Ausstieg zu nutzen!“

Nur 2 Tage später hat die Solarwolrd-Aktie bereits -32,6% an Wert verloren! Und ich befürchte, das ist erst der Anfang …

Anzeige

Amazon wird sich schwarzärgern, aber …

… wir schenken Ihnen den Report „7 Top-Aktien für 2017“ heute trotzdem kostenfrei. Normalerweise kostet der Report im Onlinehandel 29,90 Euro. Sie können sich den genialen Report heute jedoch absolut kostenfrei sichern. Wir senden Ihnen den Report mit den Namen und den WKN der 7 besten Aktien für 2017 vollkommen KOSTENFREI zu.

Jetzt HIER klicken und mit den 7 Top-Aktien für 2017 abkassieren!