SNCF-Chef rechnet 2025 mit Fernzügen ohne Lokführer

Mittwoch, 21.09.2016 11:50 von

BERLIN (dpa-AFX) - Automatisch gesteuerte Züge könnten nach Einschätzung des französischen Bahnchefs Guillaume Pepy vom Jahr 2025 an in Europa auch auf Fernstrecken eingesetzt werden. Die entsprechenden Fahrzeuge werde die Industrie bereits in etwa fünf Jahren anbieten, sagte SNCF-Präsident Guillaume Pepy am Mittwoch am Rande der Messe Innotrans in Berlin. Die Festlegung von Standards und Behördengenehmigungen brauchten aber zusätzlich Zeit. Führerlose Züge gibt es bereits in geschlossenen Nahverkehrssystemen wie U-Bahnen.

Bei Zügen mit automatisierten Fahrbetrieb sei nicht entscheidend, ob noch Lokführer an Bord seien oder nicht. Alle technischen Fragen, auch zur Sicherheit, seien im Prinzip beantwortet. Er sehe die Lokführer auch nicht als Kostenfaktor, die man unbedingt einsparen müsse oder wolle, fügte er hinzu. Es gehe vielmehr darum, auf vorhandenen, derzeit ausgelasteten Bahnstrecken in dichterem Abstand mehr Züge fahren lassen zu können. Dies könne Milliarden Euro sparen, die man sonst für den Bau zusätzlicher Trassen ausgeben müsste, erläuterte Pepy./brd/DP/fbr