Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

15:00 Uhr
Aktien New York Ausblick: Rekordlauf dürfte sich gemächlich fortsetzen

Silber: Preisverfall bei Rohstoffen fordert Tribut

Dienstag, 13.10.2015 13:55 von

Montreal (GodmodeTrader.de) – Die kanadische Bank CIBC erwartet, dass der Goldpreis noch bis mindestens 2017 zu kämpfen haben wird, was auch den Silberpreis in Mitleidenschaft ziehen wird. Wie das Rohstoffportal „Kitco.com berichtet, rechnen die CIBC-Analysten für 2016 mit einem Goldpreis von durchschnittlich 1.150 US-Dollar pro Feinunze und für 2017 von 1.200 US-Dollar je Unze.

Für Silber senkten die Analysten jedoch ihre 2016er-Prognose von durchschnittlich 17 US-Dollar je Feinunze auf 15 US-Dollar pro Unze. Für 2017 erwartet CIBC einen Silberpreis von 16 US-Dollar je Feinunze. „Auch wenn wir es lieber anders gehabt hätten, der anhaltende Preisverfall bei Rohstoffen fordert auch von unseren Metallpreisprognosen seinen Tribut“, so die Analysten, die die Marke von 15 US-Dollar je Feinunze Silber als absolute Preisuntergrenze ansehen, da darunter viele Produzenten Schwierigkeiten bekämen.