Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

15:16 Uhr
ROUNDUP: Lufthansa-​Chef sieht aktuell keine Übernahme von Air Berlin

Sierra Metals meldet Finanzergebnisse ihrer Tochtergesellschaft Sociedad Minera Corona in Peru für das 4. Quartal 2016

Mittwoch, 15.02.2017 13:20 von


Sierra Metals meldet Finanzergebnisse ihrer Tochtergesellschaft Sociedad Minera Corona in Peru für das 4. Quartal 2016

- Die betrieblichen Verbesserungen in der Mine Yauricocha wirken sich weiterhin sehr positiv auf die Finanzergebnisse aus.

- Trotz eines 25-tägigen planmäßigen Produktionsstillstands im November zur Installation einer neuen Förderwinde mit höherer Kapazität im Hauptproduktionsschacht, die in nur 10 Tagen abgeschlossen wurde, war die Produktion im 4. Quartal die zweithöchste in der 68-jährigen Geschichte von Yauricocha.

Toronto, ON - 15. Februar 2017 - Sierra Metals Inc. (TSX: SMT, BVL: SMT) (Sierra Metals oder das Unternehmen - http://www.commodity-tv.net/c/mid,2697,Company_Presentation/?v=297012) gibt die Vorlage des geprüften Jahresabschlusses und der Stellungnahme und Analyse des Managements (MD&A) der Sociedad Minera Corona S.A. (Corona) für das vierte Quartal 2016 (Q4/2016) bekannt.

Das Unternehmen hält eine Beteiligung von 81,8 % an Corona. Sofern nicht anderweitig vermerkt, verstehen sich alle Beträge in US-Dollar und sind nicht gemäß dem nicht beherrschenden Anteil von 18,2 % angepasst.

Wichtigste Ergebnisse von Corona in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Quartal

- Ertrag von US $ 31,9 Millionen gegenüber US $ 12,1 Millionen im Q4/2015

- Bereinigtes EBITDA von US $ 14,9 Millionen gegenüber US $ (1,5) Millionen im Q4/2015

- Verarbeitung von insgesamt 236.650 Tonnen gegenüber 193.710 im Q4/2015

- Zuwachs des Nettoproduktionsertrags pro Tonne verarbeitetem Erz von 113 % auf US $ 132,66

- Rückgang der All-In Sustaining Costs (AISC) pro zahlbarer Unze Silberäquivalent um 25 % auf US $ 12,51

- Silberäquivalent-Produktion von 2,2 Millionen Unzen gegenüber 1,3 Millionen Unzen im Q4/2015

- Kupferäquivalent-Produktion von 14,4 Millionen Pfund gegenüber 8,8 Millionen Pfund im Q4/2015

- Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von $ 36,9 Millionen zum 31. Dezember 2016

- Betriebskapital von $ 20,0 Millionen zum 31. Dezember 2016

Sierra Metals erzielt weiterhin positive Auswirkungen des auf betriebliche Verbesserungen abzielenden Programms, wobei im vierten Quartal in der Mine Yauricocha in Peru signifikante Verbesserungen beim Ertrag und dem bereinigten EBITDA sowie niedrigere Kosten verzeichnet wurden. Das Unternehmen schloss in diesem Quartal zentrale Aspekte des auf betriebliche Verbesserungen abzielenden Programms ab; unter anderem führte es im Mascota-Schacht eine Förderwinde mit höherer Kapazität ein und kehrte inzwischen zum normalen Betrieb zurück. Im vierten Quartal erzielte Sierra Metals gegenüber dem Vorjahr bemerkenswerte Verbesserungen; der Ertrag stieg um 164 %, das bereinigte EBITDA um 1.093 %, und die All-In Sustaining Costs (AISC) pro zahlbarer Unze Silberäquivalent sanken um 25 % auf US $ 12,51. Anhaltender Schwerpunkt des Unternehmens in Yauricocha sind die Produktion eines höhergradigen Erzes, nach Möglichkeit weitere Kostensenkungen und Optimierungsprogramme zur Verbesserung der Produktion, der operativen Margen und der Cashflow-Generierung des Unternehmens.

Ich bin ausgesprochen erfreut über das auf betriebliche Verbesserungen abzielende Programm in der Mine Yauricocha und darüber, wie sich dies im vierten Quartal in einem rekordverdächtigen Produktionsvolumen niedergeschlagen hat, ergänzt durch bemerkenswerte Verbesserungen beim Ertrag, dem bereinigten EBITDA und dem Cashflow für die Mine, erklärte Mark Brennan, President und CEO von Sierra Metals. Die operativen Margen und Cashflows von Corona wurden von dem Fokus des Unternehmens auf die Verarbeitung eines höhergradigen Erzes positiv beeinflusst. Dies zeigt sich in einer Erhöhung der Silberäquivalent-Produktion von 69 % im Jahresvergleich, was zu erheblichen Zuwächsen beim Ertrag und dem bereinigten EBITDA und niedrigeren AISC pro zahlbarer Unze Silberäquivalent geführt hat. Der rekordverdächtige Produktionsumfang von Corona im Q4 war der zweithöchste in der 68-jährigen Geschichte der Mine. Dies wurde trotz eines geplanten 25-tägigen Produktionsstillstandes im November erreicht, bei dem eine neue Förderwinde mit höherer Kapazität installiert wurde, die sich auf Niveau 720 des Mascota-Schachts befindet (siehe Pressemitteilung vom 12. September 2016).

Die Bilanz von Corona verbessert sich weiter, und das Unternehmen verfügt über eine starke Liquidität, so Brennan weiter. Die Geschäftsleitung ist optimistisch, dass das Unternehmen weiteres Mineralressourcenwachstum aus seinen Brownfield-Explorationsprogrammen erzielen wird, unter anderem aus der Esperanza-Zone, der Cuye-Mascota-Zone sowie mehreren sonstigen hochwertigen Zielen im Bereich des Minenkomplexes. Zusammen mit den signifikanten betrieblichen Verbesserungen, die in Yauricocha bereits abgeschlossen sind, gehen wir von einer substantiellen Wachstumsgenerierung in der Zukunft aus.

In der folgenden Tabelle sind ausgewählte ungeprüfte Finanzinformationen für das zum 31. Dezember 2016 abgeschlossene Quartal und Jahr enthalten:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38913/15022017_EN_SMT PR SMC Financials Q4 2017_dePrcomrev.001.png
 
1 Das bereinigte EBITDA umfasst Anpassungen aufgrund von Substanzverringerung und Abschreibung, Zinsaufwand und sonstigen Finanzierungskosten, Zinserträgen, aktienbasierten Vergütungen, Wechselkursverlusten (-gewinnen) und Ertragssteuern; siehe Abschnitt zu den nicht IFRS-konformen Leistungsindikatoren in der MD&A des Unternehmens.
2 Die All-In Sustaining Costs pro verkaufter Unze Silberäquivalent und pro verkauftem Pfund Kupferäquivalent sind nicht IFRS-konforme Leistungsindikatoren und umfassen Umsatzkosten, Behandlungs- und Raffinierlöhne, nachhaltige Investitionsausgaben, allgemeine und administrative Kosten und Vertriebskosten, nicht jedoch die Gewinnbeteiligung für Arbeitnehmer, Abschreibungen und andere unbare Rückstellungen; die Cash-Kosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent und pro verkauftem Pfund Kupfer, der Nettoproduktionsertrag pro Tonne verarbeitetem Erz und die Cash-Kosten pro Tonne verarbeitetem Erz sind nicht IFRS-konforme Leistungsindikatoren; siehe Abschnitt zu den nicht IFRS-konformen Leistungsindikatoren in der MD&A des Unternehmens.
 
Wichtigste Finanzergebnisse von Corona in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Quartal und Jahr

- Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente von $ 36,9 Millionen zum 31. Dezember 2016 im Vergleich mit $ 21,8 Millionen zum 31. Dezember 2015. Erhöhung der Zahlungsmittel und Zahlungsmitteläquivalente um $ 15,1 Millionen, getragen durch operative Cashflows von $ 25,1 Millionen, Erlöse aus Kreditfazilitäten in Höhe von $ 8,8 Millionen, teilweise ausgeglichen durch Kapitalaufwendungen von $ 11,6 Millionen, Schulden und Zinszahlungen von $ 4,5 Millionen und ausgezahlte Dividenden von $ 2,7 Millionen.

- Ertrag von $ 31,9 Millionen im Q4/2016 im Vergleich mit $ 12,1 Millionen im Q4/2015 und Ertrag von $ 97,3 Millionen in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr im Vergleich mit $ 80,1 Millionen im Vorjahreszeitraum 2015. Der Anstieg des Ertrags ist auf eine Erhöhung der verarbeiteten Tonnen um 22 %, höhere Erzgehalte bei Silber, Kupfer und Zink, eine höhere Gewinnungsquote bei allen Metallen außer Gold und die Erhöhung des Preises von Silber (14 %), Kupfer (9 %), Blei (23 %), Zink (59 %) und Gold (23 %) zurückzuführen.

- Cash-Kosten pro verkaufter Unze Silberäquivalent in der Mine Yauricocha von $ 7,29 im Q4/2016 im Vergleich mit $ 9,45 im Q4/2015 und $ 7,77 in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr im Vergleich mit $ 7,01 im Vorjahreszeitraum 2015. All-in Sustaining Costs (AISC) pro verkaufter Unze Silberäquivalent von $ 12,51 für das Q4/2016 im Vergleich mit $ 16,70 für das Q4/2015 und AISC von $ 13,11 für das zum 31. Dezember 2016 abgeschlossene Jahr im Vergleich mit $ 13,17 für den Vorjahreszeitraum 2015. Der Rückgang der AISC im Q4/2016 war auf die Erhöhung der Durchsatzleistung und der Metallproduktion aus der Mine zurückzuführen. Die AISC in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr decken sich mit dem Vorjahreszeitraum 2015, da der Umstrukturierungsprozess in Yauricocha zum Abschluss gekommen ist und sich die Abbaukosten stabilisiert haben, was auch in Zukunft weiter der Fall sein dürfte.

- Bereinigtes EBITDA von $ 14,9 Millionen im Q4/2016 im Vergleich mit $ (5,1) Millionen im Q4/2015 und $ 35,0 Millionen in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr im Vergleich mit $ 24,9 Millionen im Vorjahreszeitraum 2015. Die Erhöhung des bereinigten EBITDA im Q4 und dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr war auf die oben angeführte Erhöhung der Durchsatzleistung der Anlage, der Metallproduktion und des Ertrags zurückzuführen.

- Operative Cashflows von $ 14,6 Millionen im Q4/2016 im Vergleich mit US $ (4,8) Millionen im Q4/2015 und $ 25,1 Millionen in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr im Vergleich mit $ 14,9 Millionen im Vorjahreszeitraum 2015. Die Erhöhung der operativen Cashflows für das zum 31. Dezember 2016 abgeschlossene Quartal und Jahr im Vergleich mit den Vorjahreszeiträumen 2015 war primär durch die oben diskutierte Erhöhung der operativen Cashflows bedingt.

- Nettoeinnahmen von $ 8,0 Millionen oder $ 0,22 pro Aktie im Q4/2016 im Vergleich mit Nettoverlusten von $ (4,4) Millionen oder $ (0,12) pro Aktie im Q4/2015. Nettoeinnahmen von $ 17,2 Millionen oder $ 0,48 pro Aktie in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Jahr im Vergleich mit $ 7,5 Millionen oder $ 0,21 pro Aktie im Vorjahreszeitraum 2015.

Wichtigste operative Ergebnisse von Corona in dem zum 31. Dezember 2016 abgeschlossenen Quartal und Jahr:

In der folgenden Tabelle sind die Produktionsergebnisse für das zum 31. Dezember 2016 abgeschlossene Quartal und Jahr enthalten:
http://www.irw-press.at/prcom/images/messages/2017/38913/15022017_EN_SMT PR SMC Financials Q4 2017_dePrcomrev.002.png
 
Qualitätskontrolle

Alle technischen Produktionsdaten in dieser Pressemitteilung wurden von Gordon Babcock, P.Eng., Chief Operating Officer und gemäß National Instrument 43-101 - Standards of Disclosure for Mineral Projects, geprüft und zugelassen.

Über Sierra Metals

Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches Polymetall-Bergbauunternehmen mit Produktion in der Mine Yauricocha in Peru und den Minen Bolivar und Cusi in Mexiko. Das Unternehmen schloss vor Kurzem ein sehr erfolgreiches auf betriebliche Verbesserungen abzielendes Programm in seiner Mine Yauricocha ab und konzentriert sich nunmehr auf den Abschluss eines vergleichbaren Programms in seinen Produktionsstätten in Mexiko, um das Produktionsvolumen und die Gewinnungsquoten zu erhöhen und die Betriebstätigkeit zu modernisieren. Sierra weitet seine Mineralressourcen mit mehreren viel versprechenden Brownfield-Projekten weiter aus, etwa mit der Esperanza-Zone in der Mine Yauricocha, die in weniger als einem Jahr von der ersten Entdeckung zum Minenbetrieb überführt wurde. Das Unternehmen verfügt über mehrere andere Brownfield-Explorationsmöglichkeiten in allen drei Minen in Peru und Mexiko, und zwar im Bereich oder in nächster Nähe der bestehenden Minen, die es aktiv exploriert und kurzfristig zu erschließen hofft. Das Unternehmen besitzt große Konzessionsblöcke in allen drei Minen, die mehrere regionale, höchst aussichtsreiche Ziele mit längerfristigem Explorationspotenzial und potenziellem Mineralressourcenwachstum umfassen.

Die Aktien des Unternehmens werden an der Lima Stock Exchange (Bolsa de Valores de Lima) und an der TSX unter dem Symbol SMT gehandelt.

Für weitere Informationen hinsichtlich Sierra Metals besuchen Sie bitte www.sierrametsals.com oder kontaktieren:

Mike McAllister
Vice President, Corporate Development
Sierra Metals Inc.
Tel: +1 (416) 366-7777
Email: info@sierrametals.com

Mark Brennan
President & CEO
Sierra Metals Inc.
Tel: +1 (416) 366-7777

Ed Guimaraes
CFO
Sierra Metals Inc.
1 (416) 366-7777

In Europa:
Swiss Resource Capital AG
Jochen Staiger
info@resource-capital.ch
www.resource-capital.ch

Zukunftsgerichtete Aussagen

Außer den hier enthaltenen historischen Fakten könnten die Informationen in dieser Pressemitteilung im Sinne der kanadischen Wertpapiergesetze aus zukunftsgerichteten Aussagen bestehen. Aussagen, die zukunftsgerichtete Informationen enthalten, drücken zum Zeitpunkt des Erscheinens dieser Pressemitteilung die Pläne, Schätzungen, Prognosen, Projektionen, Erwartungen oder Ansichten des Unternehmens zu zukünftigen Ereignissen oder Ergebnissen aus. Diese Aussagen reflektieren die aktuellen Ansichten des Unternehmens hinsichtlich zukünftiger Ereignisse und basieren notwendigerweise auf einer Anzahl von Annahmen und Schätzungen, die, obwohl vom Unternehmen als annehmbar gehalten, von Natur aus signifikanten Geschäfts-, Wirtschafts-, Wettbewerbsunsicherheiten sowie politischen und sozialen Unsicherheiten und Eventualitäten unterliegen. Tatsächliche Ergebnisse könnten sich wesentlich von den in irgendwelchen zukunftsgerichteten Aussagen angedeuteten Ergebnissen unterscheiden. Das Unternehmen ist nicht verpflichtet, die zukunftsgerichteten Aussagen auf den neuesten Stand zu bringen oder die Gründe auf den neuesten Stand zu bringen, warum sich die tatsächlichen Ergebnisse von jenen in den zukunftsgerichteten Aussagen reflektierten unterscheiden könnten, sofern es dem Unternehmen nicht durch die geltenden Wertpapiergesetze vorgeschrieben wird. Zusätzliche Informationen, die die Risiken und Unsicherheiten identifizieren, finden sich in den vom Unternehmen bei den kanadischen Wertpapieraufsichtsbehörden eingereichten Dokumenten. Diese Dokumente stehen zur Verfügung unter www.sedar.com.

Die Ausgangssprache (in der Regel Englisch), in der der Originaltext veröffentlicht wird, ist die offizielle, autorisierte und rechtsgültige Version. Diese Übersetzung wird zur besseren Verständigung mitgeliefert. Die deutschsprachige Fassung kann gekürzt oder zusammengefasst sein. Es wird keine Verantwortung oder Haftung: für den Inhalt, für die Richtigkeit, der Angemessenheit oder der Genauigkeit dieser Übersetzung übernommen. Aus Sicht des Übersetzers stellt die Meldung keine Kauf- oder Verkaufsempfehlung dar! Bitte beachten Sie die englische Originalmeldung auf www.sedar.com, www.sec.gov, www.asx.com.au/ oder auf der Firmenwebsite!

Verfolgen Sie unseren Fortschritt unter:

Web: www.sierrametals.com
Twitter: sierrametals
Facebook: SierraMetalsInc
LinkedIn: Sierra Metals Inc
 
Sierra Metals Inc. ist ein kanadisches Bergbauunternehmen mit Fokus auf der Produktion von Edel- und Buntmetallen aus ihrer Mine Yauricocha in Peru und ihren Minen Bolivar und Cusi in Mexiko. Ferner erkundet Sierra Metals mehrere Edel- und Buntmetallziele in Peru und Mexiko.