Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Siemens zeigt sich von Trump-Drohungen unbeeindruckt!

Freitag, 17.02.2017 09:45

Kommentar von Rami Jagerali

Lieber Leser,

von den protektionistischen Tönen aus Washington lässt Siemens sich nicht beirren, da Mexiko bemerkenswert wettbewerbsfähig ist und über ein überdurchschnittliches Wachstumspotenzial verfügt.

200 Mio. US-Dollar für Projekte im Azteken-Staat

Deshalb werden die Münchener in den kommenden 10 Jahren mindestens 200 Mio. US-Dollar in dem Azteken-Staat investieren, um neue Projekte auf den Weg zu bringen. Eine entsprechende Absichtserklärung wurde unlängst von Siemenschef Kaeser und dem mexikanischen Wirtschaftsminister Guajardo unterzeichnet.

Mexiko für Siemens unverzichtbarer Standort

Für Siemens ist der Standort Mexiko von enormer Bedeutung. Unter anderem liefert das Dax-Schwergewicht Technik für die Rohölförderung. Nach der Öffnung des zuvor streng regulierten Sektors und der Erholung der Notierungen des schwarzen Goldes rechnen die Münchener mit einem signifikanten Anstieg von Aufträgen aus diesem Sektor.

Optimistisch ist Siemens auch in Bezug auf den Bereich der regenerativen Energien, die derzeit 20% des Strombedarfs decken. Bis 2025 sollen es 35% werden, bis 2050 bis zu 50%. Aktiv ist der Elektronikriese überdies im Automobilsektor. Bis 2020 will Mexiko zum weltweit fünfgrößten Hersteller von Fahrzeugen aufsteigen. Diese Prognose steht allerdings unter dem Vorbehalt, dass Trump in Mexiko hergestellte Produkte nicht mit massiven Einfuhrzöllen belegt.

Als Exportnation können sich die USA eine groß angelegte Abschottung bei genauer Betrachtung gar nicht leisten, so dass Anleger sich diesbezüglich keine übertriebenen Sorgen zu machen brauchen. Insgesamt hat die Siemens-Aktie in einem unverändert positiven Marktumfeld für Dividendenpapiere sowohl unter technischen als auch unter fundamentalen Aspekten weiteres Aufwärtspotenzial.

Anzeige

Diese 7 Aktien werden 2017 völlig durch die Decke gehen!

Zögern Sie also nicht und schlagen Sie umgehend zu. So fahren Sie in 2017 die größten Börsengewinne überhaupt ein. Nur so nehmen Sie das volle Potenzial der 7 Top-Aktien 2017 mit. Um welche Aktien es sich dabei handelt, erfahren Sie nur HIER und HEUTE im kostenlosen Report: „7 Top-Aktien für 2017“!

Klicken Sie jetzt HIER und erhalten Sie „7 Top-Aktien für 2017“ absolut kostenlos!