Siemens lässt sich 1,4 Mrd. Euro durch die Lappen gehen!

Dienstag, 29.11.2016 08:30

Kommentar von Mark de Groot

Liebe Leser,

dem deutsche Industriekonzern Siemens ist ein Großauftrag durch die Lappen gegangen, der dem Unternehmen rund eine dreiviertel Milliarde eingebracht hätte.

15 Hochgeschwindigkeitszüge

Spaniens Ministerium für staatliche Bauvorhaben hatte ein Projekt ausgeschrieben, das die Lieferung und Wartung von insgesamt fünfzehn Hochgeschwindigkeitszügen beinhaltete. Das Volumen des Lieferauftrags wurde auf 786 Mio. Euro beziffert. Statt Siemens konnte sich der spanische Zugbauer Talgo bei der Ausschreibung durchsetzen. Offensichtlich hat Talgo den deutschen Konkurrenten auch beim Preis unterbieten können, denn das Ministerium begründete die Vergabe unter anderem mit ökonomischen Motiven. Neben Siemens und Talgo hatte auch französische Konzern Alstom seinen Hut in den Ring geworfen.

Die Niederlage ist insbesondere deshalb schmerzhaft, weil sich an die Lieferung höchstwahrscheinlich ein Folgeauftrag anschließen wird. Der spanische Staat plant nämlich, noch weitere 15 Züge zu bestellen. Das Gesamtvolumen würde dadurch auf 1,4 Mrd. Euro steigen. Man muss allerdings sagen: Der Platzhirsch Talgo hatte sicherlich Standortvorteile. Zum einen entstehen durch den Auftrag nun schätzungsweise 1.000 Arbeitsplätze in Spanien. Welche Regierung kann da schon nein sagen? Zudem besitzt Talgo in Spanien bereits einen Marktanteil von annähernd 50 %, der sich nun noch ausdehnen dürfte.

Anzeige

1.000% Gewinn mit Aktien trotz flauem Aktienmarkt? So geht es…

… denn das sind die 4 Aktien mit denen Sie noch in 2016 ein Vermögen verdienen werden! Davies Guttmann stellt in diesem Report vor, warum Sie jetzt einsteigen müssen, bevor es zu spät ist!

Erfahren Sie exklusiv, warum diese 4 Aktien vor einer Kursexplosion stehen! Lesen Sie hier JETZT tatsächlich die Namen der 4 Aktien, welche jetzt kurz vor einer Kursexplosion stehen! >> Jetzt hier klicken und schon bald mit 4 Aktien reich an der Börse werden.