Siegemunds Spiel verschoben

Dienstag, 14.02.2017 16:54 von Kicker.de

Kohlschreiber hat beim ATP-Turnier in Rotterdam für eine kleine Überraschung gesorgt. Der Davis-Cup-Spieler setzte sich zum Auftakt der mit 1,85 Millionen Euro dotierten Veranstaltung nach 1:13 Stunden gegen den an Nummer acht gesetzten Franzosen Lucas Pouille mit 7:5, 6:2 durch und zog ins Achtelfinale ein.

Gegen den in der Rangliste um 16 Positionen besser platzierten Pouille konnte sich Kohlschreiber vor allem auf seinen ersten Aufschlag verlassen: 80 Prozent der Punkte verbuchte "Kohli". In der Runde der letzten 16 bekommt es der 33-Jährige nun mit dem Slowaken Martin Klizan oder den Spanier Fernando Verdasco zu tun.

Deutschlands Nummer eins Alexander Zverev und sein Bruder Mischa Zverev (beide Hamburg) sind in Rotterdam ebenfalls am Start, Florian Mayer war bereits am Montag am niederländischen Lokalmatadoren Robin Haase gescheitert. Im Doppel mussten sich die Zverev-Brüder geschlagen geben. Gegen das niederländische Duo Koolhof/Middelkoop verloren sie mit 3:6, 4:6.

Das Erstrundenmatch zwischen Laura Siegemund und Olympiasiegerin Monica Puig (Puerto Rico) beim WTA-Turnier in Doha/Katar ist nach stundenlangen Regenfällen auf Mittwoch unterdessen verschoben worden. Siegemund dürfte sich über den zusätzlichen Tag Pause freuen. Die Weltranglisten-41. aus Metzingen weilte bis Sonntag mit dem deutschen Fed-Cup-Team auf Hawaii und klagte über Schmerzen im rechten Schlagarm. Beim 0:4 gegen die USA musste sie ihr Debüt im Doppel aufgeben.