Sechser-Treffen: Russland-Sanktionen müssen bestehen bleiben

Freitag, 18.11.2016 13:34 von

BERLIN (dpa-AFX) - Der Westen will an den Sanktionen gegen Russland wegen der Ukraine-Krise festhalten. Darauf haben sich am Freitag in Berlin Bundeskanzlerin Angela Merkel, US-Präsident Barack Obama und die Staats- und Regierungschefs vier weiterer europäischer Länder verständigt. Die Sanktionen müssten bestehen bleiben, bis das Minsk-Abkommen in Gänze umgesetzt sei, heißt es in einer Mitteilung des Weißen Hauses zu dem Treffen. Die Tatsache, dass kein dauerhafter Waffenstillstand eingehalten werde, sei besorgniserregend. Die Sicherheit müsse gewährleistet werden, und es müsse zu freien und fairen Wahlen in den besetzten Regionen Donezk und Luhansk kommen./dm/DP/jha