Schutzmaßnahmen gegen Vogelgrippe werden ausgeweitet

Dienstag, 15.11.2016 18:39 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die deutschen Behörden weiten die Vorkehrungen zur Eindämmung der Vogelgrippe aus. Bundesagrarminister Christian Schmidt (CSU) will noch in dieser Woche eine Eilverordnung erlassen, die auch kleinere Betriebe zu Sicherheitsmaßnahmen verpflichtet. Das teilte ein Ministeriumssprecher nach Beratungen einer Arbeitsgruppe von Bund und Ländern am Dienstag in Berlin mit. Bisher gelten Vorgaben nur für Betriebe mit mehr als 1000 Tieren. Konkret geht es etwa darum, keine Unbefugten in die Ställe zu lassen, dass Tierhalter Schutzkleidung tragen sowie Hände und Stiefel Waschen und desinfizieren können.

Die Länder haben risiko-orientiert Gebiete festgelegt, in denen eine Stallpflicht angeordnet wird. Diese Gebiete können landesweit sein wie in Schleswig-Holstein und Mecklenburg-Vorpommern oder spezifische Regionen wie die Uferzonen großer Gewässer umfassen./sam/DP/jha