Top-Thema

22:24 Uhr +0,76%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

Sanofi wächst am Standort Frankfurt

Donnerstag, 01.12.2016 16:00 von

Im kommenden Jahr soll die Konsumarzneimittelsparte von Boehringer mit 400 Mitarbeitern an den Standort Frankfurt-Hoechst wechseln. Sanofi würde damit zum Marktführer in diesem Bereich aufrücken.

Trotz Einbußen beim wichtigsten Produkt Lantus: Die Deutschlandtochter des französischen Pharmakonzerns Sanofi wird in diesem Jahr erneut zulegen. Das sagte der neue Deutschlandchef Clemens Kaiser im Gespräch mit Journalisten in Frankfurt. „Wir wachsen in Deutschland leicht stärker als der Markt“, so Kaiser. Der Arzneimittelumsatz hier zu Lande ist nach Berechnungen des Marktforschungsinstituts Quinteles IMS Health in den ersten neun Monaten dieses Jahres um drei Prozent gewachsen.

Kaiser führt die deutsche Sanofi seit September dieses Jahres. Sein Vorgänger Martin Siewert, seit 2008 Vorsitzender der Geschäftsführung von Sanofi in Deutschland, wechselte in den Aufsichtsrat. Kaiser blickt auf 30 Jahre Erfahrung im Pharmageschäft zurück, den größten Teil davon beim Bayer-Konzern. Zu Sanofi nach Paris kam er im Juli 2014, seit Anfang 2016 leitet er den Geschäftsbereich General Medicines, zu dem unter anderem die freiverkäuflichen Arzneimittel und Generika des Unternehmens gehören. Diesen Bereich führt er auch als Geschäftsführungsvorsitzender weiter und wird im kommenden Jahr die Aufgabe haben, rund 400 neue Mitarbeiter von Boehringer Ingelheim in die deutsche Organisation und am Standort Hoechst zu integrieren.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.