Top-Thema

22:34 Uhr +1,55%
Aktien New York Schluss: Beeindruckende Rekordrally für Dow und S&P 500

Samsung: So geht es JETZT weiter!

Freitag, 14.10.2016 11:14

Kommentar von Hermann Pichler

Lieber Leser,

der Elektronikriese Samsung ist derzeit mit den Aufräumarbeiten seines Pannen-Handys Galaxy Note 7 schwer beschäftigt. In dieser Woche hatte der Apple-Rivale endgültig die Reißleine gezogen und einen konzernweiten Produktionsstopp verhängt. Die sich bereits in Umlauf befindlichen Geräte werden über Rückrufaktionen eingesammelt. Wie das südkoreanische Unternehmen nun mitteilte, sollen betroffenen Kunden zum Zwecke des Rückrufs feuerfeste Behältnisse zur Verfügung gestellt werden. Zusätzlich will man den Kunden Schutzhandschuhe aushändigen. Mit den speziellen Sicherheitsmaßnahmen erfülle man gesetzliche Vorgaben der Behörden. Diese sehen vor, dass bei Rückrufen von Lithium-Ionen-Akkus feuerfeste Transportbehälter eingesetzt werden müssen. Von dieser Rückrufaktion sind Smartphones betroffen, die über die Unternehmens-Website von Samsung geordert wurden. Darüber hinaus will Samsung mit Kunden auch eine persönliche Abholung vereinbaren.

In den letzten Wochen ereilten den Elektronikriesen immer wieder Fehlermeldungen über in Brand geratene Smartphones vom Modell Galaxy Note 7. Zahlreiche Mobilfunkanbieter hatten sich in der Folge geweigert, ihren Kunden das Handy weiterhin anzubieten. Auch bei einigen Fluggesellschaften durfte das Mobiltelefon an Bord weder genutzt noch geladen werden. Eigentlich wollte Samsung mit dieser Handy-Generation in direkte Konkurrenz zu dem neuen iPhone 7 aus dem Hause Apple treten. In diesen Tagen erklärte das Unternehmen, dass wegen der Probleme mit deutlichen Einschnitten bei Umsatz und Gewinn im dritten Quartal gerechnet wird.

Anzeige

Reich im Ruhestand?

Das Geheimnis alter Börsen-Millionäre: Andere müssen für das geniale neue Buch „Die Börsenrente – Wie Sie 4.000€ pro Monat verdienen“ von Volker Gelfarth ein Vermögen bezahlen. Sie bekommen es heute kostenlos. Über diesen Link können Sie das Buch tatsächlich kostenlos jetzt direkt anfordern. Jetzt hier klicken und ab sofort 4.000 Euro pro Monat an der Börse machen.