Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

20:21 Uhr
WAHL/GESAMT-​ROUNDUP: Merkel vorn - SPD auf Rekordtief - AfD Dritter

SAF Holland-Aktie: Kurs heute im Minus

Donnerstag, 18.05.2017 09:46 von

Im Minus liegt gegenwärtig die SAF Holland-Aktie. Zuletzt zahlten Investoren für die Aktie 15,50 Euro.

Ein Kursabschlag in Höhe von 60 Cent müssen derzeit die Aktionäre von SAF Holland hinnehmen. Derzeit zahlen Anleger 15,50 Euro am Aktienmarkt für das Papier. Im Vergleich mit dem Gesamtmarkt steht die Aktie von SAF Holland nicht so gut da. Der SDAX liegt zur Stunde um 0,97 Prozent im Minus gegenüber der Schlussnotierung vom Vortag. Er kommt auf 10.714 Punkte. Trotz des heutigen Kursverlustes: Von seinem Allzeittief ist der Anteilsschein von SAF Holland aktuell noch weit entfernt. Am 24. Februar 2009 ging das Wertpapier zu einem Preis von 30 Cent aus dem Handel – das sind 98,06 Prozent weniger als der aktuelle Kurs.

SAF-HOLLAND S.A. ist ein führender globaler Anbieter von Bauteilen und Systemen für die Anhänger-, Auflieger-, Lastkraftwagen-, Sattelzugmaschinen-, Bus- und Wohnmobil-Industrie. Das Produktangebot umfasst Achs- und Fahrwerksysteme, Sattelkupplungen, Königszapfen, Anhängerkupplungen und Stützwinden. Im vergangenen Geschäftsjahr erwirtschaftete SAF Holland unter dem Strich einen Gewinn von 44,2 Mio. Euro. Der Umsatz belief sich auf 1,04 Mrd. Euro. Am 10. August 2017 lässt sich SAF Holland erneut in die Bücher schauen. Dann werden die neuesten Geschäftszahlen veröffentlicht.

Das Wertpapier von SAF Holland wird von mehreren Analysten beobachtet.

Das Analysehaus Kepler Cheuvreux hat das Kursziel für SAF-Holland nach "starken" Zahlen für das erste Quartal von 17,50 auf 18,50 Euro angehoben und die Einstufung auf "Buy" belassen. Die Begleitaussagen des Zulieferers für die Nutzfahrzeugindustrie hätten seine These untermauert, dass der Ausblick auf das Gesamtjahr konservativ sei, schrieb Analyst Hans-Joachim Heimbürger in einer Studie vom Freitag. SAF beeindrucke in einem schwierigen Marktumfeld und könne ein großer Gewinner höherer Infrastruktur- und Militärausgaben in den USA sein.

Die australische Investmentbank Macquarie hat das Kursziel für SAF-Holland nach Zahlen zum ersten Quartal von 17 auf 18 Euro angehoben und die Einstufung auf "Outperform" belassen. Der Zulieferer für die Nutzfahrzeugindustrie habe solide abgeschnitten, schrieb Analyst Christian Breitsprecher in einer Studie vom Freitag. Zudem habe sich der Ausblick für die LKW- und Anhängermärkte in den USA verbessert. Breitsprecher erhöhte seine Prognosen für den bereinigten Gewinn je Aktie in den Jahren 2017 bis 2019.

Dieser Artikel wurde von ARIVA.DE mithilfe von Unternehmensinformationen von Finance Base und Aktienanalysen von dpa-AFX standardisiert erstellt. Informationen zur Offenlegungspflicht bei Interessenkonflikten im Sinne von § 34 b WpHG für die genannten Analysten-Häuser finden Sie hier.