Top-Thema

08:38 Uhr +0,03%
Aktien Frankfurt Ausblick: Dax verschnauft nach Sprung über 11 000 Punkte

Sachsens Wirtschaftsminister fordert EPH zu Einhaltung der 'hohen Standards' auf

Freitag, 30.09.2016 15:46 von

DRESDEN (dpa-AFX) - Sachsens Wirtschaftsminister Martin Dulig (SPD) fordert nach dem vollzogenen Verkauf der ostdeutschen Vattenfall-Braunkohlesparte an den tschechischen Energiekonzern EPH die Einhaltung der bisherigen Standards. "Wir erwarten, dass sich EPH an die hohen Standards hält, die Vattenfall in der Kommunikation mit den Bürgern in der Region, mit den Mitarbeitern und in der Zusammenarbeit mit den beiden Landesregierungen in Sachsen und Brandenburg gesetzt hat", erklärte Dulig am Freitag. Zudem erwarte Sachsen, dass sich der neue Eigentümer möglichst bald dazu äußere, ob er die Abbauoptionen für die Tagebaugebiete Nochten II, Welzow II sowie Jänschwalde-Nord nutzen werde. "Diese Entscheidung ist für die Zukunft der EPH-Angestellten und für die Entwicklung der Lausitz wichtig und notwendig."/raz/DP/tos