Top-Thema

Ryanair bringt sich als Alternative ins Gespräch

Mittwoch, 05.10.2016 14:00 von

Während sich bei Air Berlin (Air Berlin Aktie) die Krisenmeldungen mehren, sieht die Billigflieger-Konkurrenz Ryanair ihre Chance zum neuen Lückenfüller. Ryanair sei der Wachstumsmacher im europäischen Flugverkehr, heißt es aus Dublin.

Der irische Billigflieger Ryanair bringt sich bei deutschen Flughäfen als Alternative zu Air Berlin ins Gespräch. Der größte Konkurrenz der deutschen Billigairline kommt damit für sich genau im richtigen Moment: Bei Air Berlin kriselt es schon seit Wochen, doch Personalmangel führt jetzt Flugausfällen. Allein am Mittwoch hat Air Berlin knapp jeden zwanzigsten Flug streichen müssen. Betroffen seien 32 von insgesamt 696 Flügen, teilte das Unternehmen am Mittwochmittag mit. Grund seien Crew-Engpässe bei Tuifly, die zum Teil kurzfristig gemeldet würden.

Ryanair wittert seine Chance und macht bei einer eigens einberufenen Pressekonferenz auf sich aufmerksam - als Air-Berlin-Alternative: Wachstum im europäischen Flugverkehr werde „von Ryanair kommen“. Für Flughäfen sei es daher „ratsam“, den Kontakt zu Ryanair zu suchen, sagte der Chef des Operativen Geschäfts, David O'Brien, am Mittwoch in Nürnberg. Mehrere deutsche Flughäfen würden derzeit mit ihnen sprechen. Welche Flughäfen das sein sollen, wollte der Manager allerdings nicht sagen.

Die angeschlagene Fluggesellschaft Air Berlin steht vor einem tiefgreifenden Konzernumbau. Air Berlin will sich mit nur noch 75 Maschinen künftig auf das Geschäft von den beiden Drehkreuzen Berlin und Düsseldorf aus konzentrieren.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.