Top-Thema

20:23 Uhr +0,33%
Aktien New York: Rekordjagd geht nach kurzem Durchatmen weiter

RWI erwartet etwas höheres Wirtschaftswachstum 2016

Donnerstag, 08.09.2016 11:05 von

ESSEN (dpa-AFX) - Das Konjunkturforschungsinstitut RWI hat seine Wachstumsprognose für das laufende Jahr etwas angehoben. Für 2016 erwarte man jetzt ein Wirtschaftswachstum von 1,9 Prozent, teilte das RWI am Donnerstag in Essen. Im Juni war man noch von 1,7 Prozent ausgegangen.

In den Jahren 2017 und 2018 dürfte das Wachstum dann mit 1,4 und 1,6 Prozent niedriger ausfallen. Für 2017 hatte man zuvor noch mit 1,6 Prozent gerechnet. Dass die Rate im kommenden Jahr deutlich unter der im laufenden liege, sei in erster Linie auf die geringere Zahl von Arbeitstagen zurückzuführen.

Die Arbeitslosigkeit werde voraussichtlich von 6,1 Prozent in diesem Jahr bis 2018 auf 6,3 Prozent steigen. "Der wichtigste Grund dafür ist die hohe Zahl an Asylsuchenden und Flüchtlingen, deren Integration in den Arbeitsmarkt zunächst schwierig sein dürfte", schreibt das RWI.

Die Weltwirtschaft werde sich wohl leicht beleben, so das RWI. Zwar sei die Lage in den entwickelten Ländern insgesamt uneinheitlich, die nun wieder stabileren Schwellenländer wie China sorgten aber für eine gefestigtere Weltkonjunktur. Allerdings habe die Entscheidung Großbritanniens für den Brexit zu neuen Belastungen für die Weltkonjunktur geführt./jsl/bgf/stb