ROUNDUP: Stahlkocher demonstrieren vor Sitzung des Aufsichtsrats

Mittwoch, 31.08.2016 06:05 von

DUISBURG (dpa-AFX) - Vor einer Sitzung des Aufsichtsrats von Thyssenkrupp (ThyssenKrupp Aktie) Steel AG werden in Duisburg am Mittwoch Tausende Stahlkocher zu einer Demonstration erwartet. Hintergrund ist ein Programm zur Umstrukturierung des Stahlbereichs, über das das Kontrollgremium beraten soll. Ob es Beschlüsse geben wird, war zunächst noch unklar. Beobachter rechnen damit, dass sich die Sitzung bis in den frühen Abend hinziehen könnte.

Zu einer Kundgebung werden neben dem Chef der IG Metall in NRW, Knut Giesler, auch die Vorsitzenden des Konzernbetriebsrats und des Stahl-Betriebsrats Willi Segerath und Günter Back erwartet.

Hintergrund der Aktion, zu der nach Angaben des Betriebsrats zwischen 7000 und 10 000 Teilnehmer erwartet werden, sind anhaltende Spekulationen über die Zukunft der Stahlsparte des Essener Industriekonzerns. Angesichts weiterer Sparanstrengungen hatte das Unternehmen auch Schließungen einzelner Werke zuletzt nicht ausgeschlossen.

Der Betriebsrat befürchtet, dass von den rund 19 000 Beschäftigten der Stahlsparte zwischen 3000 und 4000 von Stellenstreichungen betroffen sein könnten. Mit der Vorlage konkreter Pläne wird jedoch erst im kommenden Jahr gerechnet.

Erst im vergangenen Monat hatte ThyssenKrupp zudem angesichts der angespannten Lage in der Stahlbranche Gespräche mit dem indischen Mischkonzern Tata bestätigt. Ob, wann und mit wem es zu einer möglichen Zusammenarbeit kommen werde, sei aber offen, hieß es damals. Über eine Konsolidierung in der europäischen Stahlbranche wird angesichts des Drucks durch weltweit niedrige Stahlpreise schon seit längerer Zeit spekuliert. Aus Sorge um die Arbeitsplätze hält der Gesamtbetriebsrat von ThyssenKrupp Steel Europe wenig von den Konsolidierungsgesprächen./uta/DP/stk