ROUNDUP/Institut: Aufschwung im Osten fast auf Westniveau

Donnerstag, 29.09.2016 16:31 von

HALLE/DRESDEN (dpa-AFX) - Die Ost-Wirtschaft befindet sich nach Einschätzung des Instituts für Wirtschaftsforschung in Halle (IWH) im Aufschwung. Die Wirtschaftsleistung werde dieses Jahr um 1,8 Prozent zulegen, teilte das Institut am Donnerstag in Halle mit. Damit werde aber nicht ganz das bundesweite Wachstum erreicht, das 1,9 Prozent betragen soll. Die Arbeitsproduktivität werde in diesem Jahr im Osten etwas schneller als im Westen steigen. "Somit wird ein kleiner Fortschritt bei der ökonomischen Konvergenz erreicht." Zugpferde seien zuletzt Berlin, Brandenburg und Sachsen gewesen. Den schwächsten Wert im Osten habe zuletzt Sachsen-Anhalt aufgewiesen.

Das Geschäftsklima für die ostdeutsche Wirtschaft hat sich nach Angaben des Ifo-Institutes Dresden im September deutlich aufgehellt. Lage und Erwartungen sind im Vergleich zum August spürbar gestiegen, wie das Institut am Donnerstag mitteilte. Das Verarbeitende Gewerbe habe seinen Rückgang aus dem August überwunden. Im Bauhauptgewerbe habe der Geschäftsklimaindex den höchsten Wert seit drei Jahren erreicht. In Zukunft könnte sich die Situation dort sogar noch weiter verbessern. Gut liefen die Geschäfte auch im Einzelhandel, während sich die Stimmung im Großhandel etwas eingetrübt habe./rgo/DP/tos