Top-Thema

10:35 Uhr -0,14%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ruht sich nach rasanter Woche aus

ROUNDUP/Bundesbank: Aufschwung geht weiter - Konjunktur verliert aber Dynamik

Montag, 19.09.2016 12:34 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Das Wachstum der deutschen Wirtschaft hat nach Einschätzung der Bundesbank im dritten Quartal etwas an Schwung verloren. "Nach der recht kräftigen Expansion im Frühjahr dürfte die deutsche Wirtschaftsleistung im dritten Vierteljahr 2016 etwas langsamer zunehmen", schrieben die Experten in ihrem am Montag veröffentlichten Monatsbericht.

Die Notenbank sieht die größte europäische Volkswirtschaft aber weiter auf Kurs. Die Bauwirtschaft sei nach der wetterbedingten Delle im Frühjahr wieder auf Expansionskurs, die Verbraucher seien in Konsumlaune.

Die Stimmung der Unternehmen trübte sich dagegen zuletzt deutlich ein. Vor allem die Exportaussichten beurteilten die Firmen skeptischer. Im Frühjahr hatte noch vor allem der Außenhandel die deutsche Wirtschaft angetrieben, denn die Exporte stiegen stärker als die Importe.

Schwächer entwickelte sich der Bundesbank zufolge im Juli die Industrie. Produktion und Umsatz sanken im Vergleich zum Vormonat. Allerdings müssten die Ergebnisse für den Ferienmonat Juli mit Vorsicht interpretiert werden, erklärte die Notenbank.

Von April bis Juni war das Bruttoinlandsprodukt, getrieben vor allem vom Außenhandel, gegenüber dem Jahresanfang um 0,4 Prozent gestiegen. Auch die Ausgaben des Staates unter anderem für die Unterbringung und Integration Hunderttausender Flüchtlinge und die Konsumfreude der Verbraucher trugen zum Wachstum bei. Sinkende Investitionen am Bau und der Unternehmen in Ausrüstungen wie Maschinen bremsten hingegen die Entwicklung./mar/DP/jkr