Top-Thema

22.05.18
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow rutscht klar unter 25 000 Punkte

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Schluss: Schwächelnder Euro hievt Dax wieder ins Plus

Dienstag, 16.01.2018 18:10 von dpa-AFX

FRANKFURT (dpa-AFX) - Kursverluste des Euro haben den Dax am Dienstag wieder gestützt. Der deutsche Leitindex rückte um 0,35 Prozent auf 13 246,33 Punkte vor und machte damit seine zu Wochenbeginn erlittenen Verluste wett. Zur Mittagszeit allerdings hatte das Börsenbarometer noch mehr als 1 Prozent im Plus gelegen.

Der MDax der 50 mittelgroßen deutschen Unternehmen stieg am Ende um 0,80 Prozent auf 27 016,19 Punkte, während sich der Technologie-Index TecDax mit minus 0,06 Prozent auf 2651,62 Punkte kaum vom Fleck bewegte. Der SDax der gering kapitalisierten Werte wiederum legte etwas zu, nachdem er im Handelsverlauf ein Rekordhoch erreicht hatte.

Die zurzeit recht nervösen Anleger sind in einem Dilemma: Einerseits treibt die Rekordjagd an der Wall Street auch hierzulande die Börsen weiter hoch. Viele Investoren seien mit Blick auf die bald anziehende Berichtssaison der Unternehmen sehr zuversichtlich, schrieb Marktanalyst Craig Erlam vom Handelshaus Oanda. Andererseits verunsichere die jüngste Euro-Stärke weiter, denn sie kann exportstarke deutsche Unternehmen belasten. Deren Produkte werden dann tendenziell teurer für Käufer außerhalb des Währungsraums.

Unter den Einzelwerten standen vor allem Unternehmen aus der zweiten Reihe mit ihren Bilanzen im Fokus. Im MDax ragten etwa die Aktien von Hugo Boss (Hugo Boss Aktie) mit einem Gewinn von fast 4 Prozent heraus. Analysten hatten vor allem den unerwartet deutlichen Umsatzanstieg des Modekonzerns im abgelaufenen Quartal gelobt.

Der im September 2017 in den SDax abgestiegene Großküchenausrüster Rational hatte ebenfalls positiv mit seinem Umsatzwachstum überrascht. Die Anteilscheine legten an der Indexspitze um rund 3 Prozent zu.

Im Dax profitierten insbesondere die Papiere der stark exportorientierten Autobauer von dem schwachen Euro und zählten damit zu den größten Gewinnern. So kletterten Volkswagen (VW Aktie) um gut 2 und BMW um mehr als 3 Prozent nach oben.

Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 beendete den Tag mit einem Aufschlag von 0,28 Prozent bei 3622,01 Punkten. In Paris schloss der CAC 40 nahezu unverändert, während der FTSE 100 in London etwas nachgab. An der New Yorker Wall Street legte der Dow Jones Industrial zum europäischen Handelsschluss um rund 0,5 Prozent zu.

Am Rentenmarkt sank die Umlaufrendite von 0,38 Prozent am Vortag auf 0,37 Prozent. Der Rentenindex Rex stieg um 0,02 Prozent auf 139,97 Punkte. Der Bund Future rückte um 0,19 Prozent auf 160,75 Punkte vor. Der Kurs des Euro gab nach. Die Europäische Zentralbank setzte den Referenzkurs auf 1,2230 (Montag: 1,2277) US-Dollar fest. Der Dollar (Dollarkurs) kostete damit 0,8177 (0,8145) Euro./la/he

--- Von Lutz Alexander, dpa-AFX ---