Top-Thema

09.12.16 +0,72%
Aktien New York Schluss: Ungebrochene Kauflust sorgt für weitere Rekorde

ROUNDUP/Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax quält sich zu neuem Jahreshoch

Dienstag, 25.10.2016 10:04 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die Anleger am deutschen Aktienmarkt gewinnen an Zuversicht. Der Dax stieg am Dienstagmorgen auf ein Jahreshoch bei 10 821 Punkten. Zuletzt stand der deutsche Leitindex 0,41 Prozent im Plus bei 10 805,29 Punkte.

Der Dax hatte schon am Vortag nach einer wochenlangen Lethargie einen neuen Bestwert für das Jahr erreicht; dann bröckelten die Gewinne aber wieder etwas ab. Der erhoffte Befreiungsschlag nach Monaten ohne klaren Trend war damit zunächst ausgeblieben.

Analyst Christian Schmidt von der Landesbank Helaba sieht aber insgesamt eine gute Basis. In der Regel sei das Erreichen eines Jahreshochs ein positives Signal, wenngleich die Schwungkraft derzeit nicht sehr ausgeprägt sei. Frische Impulse erhoffen sich die Anleger nun vom Ifo-Geschäftsklima am Vormittag, das über die konjunkturelle Lage in Deutschland Aufschluss gibt.

Der Index der mittelgroßen Werte MDax hinkte dem freundlichen Gesamtmarkt angesichts deutlicher Verluste bei den Aktien von MTU und Brenntag (Brenntag Aktie) mit einem Plus von 0,04 Prozent auf 21 433,18 Punkte hinterher. Für den Technologiewerte-Index TecDax ging es derweil um 0,22 Prozent auf 1771,64 Zähler nach oben. Der Eurozonen-Leitindex EuroStoxx 50 legte ähnlich zu.

CONTINENTAL (Continental Aktie) NACH KAUFEMPFEHLUNG GEFRAGT

Im Dax profitierten die Aktien des Reifenherstellers- und Autozulieferers Continental mit einem Plus von 0,29 Prozent von einer Kaufempfehlung der britischen Bank HSBC. Spitzenreiter waren aber die Papiere der Deutschen Telekom. Sie gewannen im Sog guter Geschäftszahlen des französischen Branchenkollegen Orange (Orange Aktie) 2,62 Prozent.

Starke Quartalszahlen und ein optimistischerer Jahresausblick lieferten den Aktien der Bayer-Kunststofftochter Covestro (Covestro Aktie) nur bedingt Rückenwind. Der Kurs legte um 0,15 Prozent zu. Allerdings haben die Anteilsscheine bereits einen starken Lauf hinter sich.

MTU KNICKT TROTZ HÖHERER GEWINNPROGNOSE EIN

Die zuletzt ebenfalls stark gefragten Aktien des Triebwerksproduzenten MTU knickten nach der Vorlage von Geschäftszahlen um mehr als 3 Prozent ein. Ein Börsianer sprach zwar von einem starken dritten Quartal, die höhere Gesamtjahresprognose liege aber nun auf Augenhöhe mit den Markterwartungen.

Für die Anteilsscheine des Chemikalienhändlers Brenntag ging es um fast 4 Prozent nach unten. Die Analysten der Deutschen Bank sehen das Kurspotenzial als weitgehend ausgereizt an und strichen ihr Kaufvotum. Sie bewerten die Papiere nun mit "Hold"./mis/das