Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

09:39 Uhr
US-​Notenbanker Harker schließt Zins­erhöhung im März nicht aus

ROUNDUP/Aktien Europa Schluss: 'Footsie' auf Rekordhoch - Sonst kaum Bewegung

Dienstag, 10.01.2017 18:28 von

PARIS/LONDON (dpa-AFX) - Der Londoner Leitindex FTSE 100 ("Footsie") hat am Dienstag seinen Rekordlauf fortgesetzt. Dabei profitierte der "Footsie" vom schwachen Pfund. Die meisten anderen Börsen Europas dagegen traten mehr oder weniger auf der Stelle. Die Anleger warteten gespannt auf die Pressekonferenz des künftigen US-Präsidenten Donald Trump am Mittwoch, sagten Börsianer.

Der EuroStoxx 50 schloss 0,08 Prozent tiefer bei 3306,21 Punkten. Der französische CAC-40 bewegte sich mit plus 0,01 Prozent auf 4888,23 Zähler kaum vom Fleck.

Der FTSE 100 stieg auf ein Rekordhoch von 7284,81 Punkten und gewann am Ende 0,52 Prozent auf 7275,47 Punkte. Starke Währungen können die Exportaussichten von Unternehmen belasten, schwächelnde Kurse können stützend wirken.

Zudem bereiteten steigende Preise von Metallen wie etwa Eisenerz den Boden für teils deutliche Kursgewinne bei den Minenwerten, schrieb Marktstratege Neil Wilson vom Handelshaus ETX Capital. Entsprechend war der Sektor der Bergbauunternehmen in Europa am stärksten gefragt und zog unter den insgesamt 19 Subsektoren des Stoxx Europe 600 um 3,28 Prozent an.

Unter den Einzelwerten lagen die Aktien des Versicherers Axa (AXA Aktie) mit minus 1,34 Prozent sowie der Banken BBVA und Deutsche Bank (Deutsche Bank Aktie) mit Verlusten von jeweils mehr als 2 Prozent am EuroStoxx-Ende.

Die Anteilscheine von L'Oreal gaben nur moderat nach. Der Kosmetikkonzern kauft für insgesamt 1,3 Milliarden US-Dollar (1,2 Milliarden Euro) weitere Hautpflegemarken hinzu.

In London gewannen die Aktien der Supermarktkette Morrison nach veröffentlichten Umsatzzahlen 3,62 Prozent. Die britische Bank Barclays lobte, wie stark die Analystenschätzungen übertroffen wurden. In Erwartung ähnlich guter Zahlen zogen die Anteilscheine des Wettbewerbers Tesco (Tesco Aktie) sogar um 6 Prozent an.

In der Schweiz rückten die Papiere von ABB in den Fokus, die um gut 1 Prozent stiegen. Der Industriekonzern hatte in Indien einen Großauftrag in Höhe von mehr als 640 Millionen US-Dollar für eine Stromübertragungsleitung über eine lange Distanz erhalten./la/he