Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

17:50 Uhr
Aktien Frankfurt Schluss: Dax kaum verändert - Bestmarke leicht ausgebaut

ROUNDUP: 35 Millionen Euro Fördergelder für Flughafen Saarbrücken genehmigt

Montag, 13.02.2017 17:52 von

SAARBRÜCKEN (dpa-AFX) - Investitionsspritze für den Flughafen Saarbrücken: Der Airport bekommt 35 Millionen Euro Fördergelder aus öffentlicher Hand. Entsprechende Investitionsbeihilfen in dieser Höhe wurden am Montag genehmigt, wie die Europäische Kommission mitteilte. Damit könne die Infrastruktur des Flughafens modernisiert werden. Das sei "eine sehr gute Nachricht", sagte Verkehrsministerin Anke Rehlinger (SPD). Dadurch könne der Airport seine Wettbewerbsfähigkeit weiter verbessern.

Die Investitionsbeihilfen könnten dazu beitragen, die Region zu stärken und die Einwohner des Saarlands mobiler zu machen, begründete die EU-Kommission ihre Entscheidung. Auch dass der Flughafen schon einen Plan aufgelegt hat, wie er in der Zukunft seine Betriebskosten selbst erwirtschaften könne, dürfte zur Genehmigung der Gelder beigetragen haben. Die EU-Kommission habe das "auch zur Kenntnis" genommen, hieß es in der Mitteilung.

Es bleibe dabei, dass der Flughafen längerfristig ohne Beihilfen auskommen soll, erklärte Rehlinger. Bislang geht es aber nicht ohne: Neben den Investitionsbeihilfen hat die EU-Kommission am Montag auch eine Betriebskostenbeihilfe in Höhe von 19 Millionen Euro genehmigt. Diese Hilfsgelder fließen schon seit 2015 und sind bis 2019 begrenzt, erläuterte eine Sprecherin der Kommission in Brüssel.

2014 hatte der gut 30 Kilometer entfernte Flughafen Zweibrücken Insolvenz anmelden müssen, weil die EU-Kommission die Rückzahlung von fast 50 Millionen Euro Staatshilfen gefordert hatte. Davon konnte der Airport Saarbrücken profitieren: Ferienflieger TUIfly stieg neu ein, die Zahl der Starts nahm zu, die Zahl der Passagiere stieg im Jahr 2015 um 17,4 Prozent auf knapp 470 000./neb/DP/tos