Top-Thema

07:06 Uhr +0,39%
Australien verhängt Millionenstrafe gegen BMW wegen Kreditgeschäften

Putin startet Förderung auf großem Öl- und Gasfeld in Nordrussland

Mittwoch, 21.09.2016 14:19 von

MOSKAU (dpa-AFX) - Mit einem symbolischen Knopfdruck von Präsident Wladimir Putin hat auf dem großen Öl- und Gasfeld Ost-Messojacha im Norden Russlands die Förderung begonnen. "Das ist ein wichtiges Ereignis für die russische Energiewirtschaft", sagte der Staatschef am Mittwoch in einer Videoschaltung zum Produktionsort rund 2400 Kilometer nordöstlich von Moskau, meldete die Agentur Tass.

Die 1990 entdeckten Messojacha-Felder liegen auf der Halbinsel Gydan im autonomen Bezirk der Jamal-Nenzen (Westsibirien). Dort lagern vermutlich bis zu 470 Millionen Tonnen Öl (Rohöl) und Gaskondensat sowie rund 188 Milliarden Kubikmeter Gas. Die Lagerstätte wird vom Gemeinschaftsunternehmen Messojachaneftegaz erschlossen, das in gleichen Anteilen von Gazprom-Öltochter Gazprom (Gazprom ADR Aktie) Neft und Russlands größtem Ölkonzern Rosneft kontrolliert wird. Gazprom ist Projektbetreiber.

Allein 2016 wollen die Gesellschafter 85 Milliarden Rubel (1,2 Mrd Euro) aufwenden. Bis 2040 werden umgerechnet rund 3,5 Milliarden Euro in das Projekt investiert. Plänen zufolge werden im laufenden Jahr 577 000 Tonnen Öl gewonnen. Ihre Projektleistung von 5,6 Millionen Tonnen Öl pro Jahr soll die Lagerstätte 2020 erreichen./am/wo/DP/stw