Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

11:36 Uhr
AKTIE IM FOKUS: Großer Wurf bei brasilianischem Stahlwerk treibt Thyssenkrupp an

„PSA ist uns als Investor willkommen“

Donnerstag, 16.02.2017 17:43 von

In Kaiserslautern beschäftigt Opel gut 2.000 Mitarbeiter. Der Wirtschaftsminister von Rheinland Pfalz, Volker Wissing, sieht in der möglichen Übernahme des Autobauers eine Chance. Von PSA fordert er ein Bekenntnis.

Volker Wissing (FDP) ist Wirtschaftsminister in Rheinland-Pfalz. In Kaiserslautern hat Opel einen Standort mit gut 2.000 Beschäftigten, an dem auch Dieselmotoren gefertigt werden.

Herr Wissing, die mögliche Übernahme von Opel durch PSA hat alle überrascht. Was muss die Politik jetzt tun?Wir sind gegenüber allen Beteiligten gesprächsoffen und mit ihnen im Kontakt. Wir haben sofort an den Opel-Vorstand signalisiert, dass wir die Standorte in Deutschland gesichert sehen wollen. Wir müssen jetzt ein klares Bekenntnis von PSA für die Standorte in Deutschland und für die deutsche Marke haben.

Wie bewerten Sie das Vorhaben?Ich sehe darin auch eine Chance, wenn PSA einsteigt. Wir wollen PSA sagen, dass sie uns als Investoren willkommen sind. Wenn ein Investor eine Regierung vorfindet, die klar zu erkennen gibt, dass wir ihn unterstützen wollen, wenn es um Verkehrsinfrastruktur, wenn es um Genehmigungen geht, dann ist das ein Standortvorteil. Und diesen Standortvorteil müssen wir frühzeitig kommunizieren.

Sind auch finanzielle Hilfen denkbar?Konkrete Verbesserungswünsche sind bisher nicht an mich herangetragen worden. Es kann ja auch sein, dass die Gespräche ergeben, dass der Standort in jeder Hinsicht den Vorstellungen entspricht.

Haben Sie schon mit PSA gesprochen?Nein. Wir sind dabei, Kontakt mit PSA herzustellen, und wir haben auch Signale von dort, dass sie das möchten. Wir hoffen, dass wir kurzfristig zusammenkommen.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.