Protest gegen Ölpipeline: Facebook-User checken in Standing Rock ein

Mittwoch, 02.11.2016 05:31 von

WASHINGTON (dpa-AFX) - Tausende Menschen haben sich in den sozialen Medien mit Aktivisten in den USA solidarisiert, die gegen eine umstrittene Ölpipeline protestieren. Die Nutzer geben derzeit auf Facebook (Facebook Aktie) an, sich in Standing Rock im US-Bundesstaat North Dakota zu befinden - obwohl sie gar nicht dort sind. Dort ist eine Pipeline durch das Stammesgebiet der Sioux-Indianer geplant. Seit Wochen kommt es immer wieder zu teils gewaltsamen Auseinandersetzungen zwischen den Demonstranten und den Behörden. In einem Facebook-Beitrag wurde behauptet, die Polizei nutze die Eincheck-Funktion des Netzwerks dazu, gezielt Aktivisten ausfindig zu machen. Nutzer wurden deshalb dazu aufgefordert, die Polizei mit der falschen Ortsangabe zu verwirren. Das Büro des Sheriffs von Morton County dementierte die Gerüchte./hok/DP/zb