Top-Thema

Pro Sieben Sat.1-Chef will mit 60 aufhören

Freitag, 18.11.2016 13:40 von

Nach zehn Jahren an der Spitze möchte Thomas Ebeling bei Pro Sieben Sat.1 aufhören. Seinen in drei Jahren auslaufenden Vertrag will er nicht verlängern. Er führte den Medienkonzern in den Dax – und hat noch viel vor.

Pro Sieben Sat.1-Chef Thomas Ebeling will in drei Jahren aufhören. Seinen 2019 auslaufenden Vertrag wolle er nicht mehr verlängern – mit 60 Jahren sollte man kein Medienunternehmen mehr leiten, sagte der heute 57-jährige Ebeling dem „Manager-Magazin“ (Freitagsausgabe). Anschließend könne er sich aber „durchaus eine Aufgabe bei einem Investor vorstellen oder etwas Internationales“.

Der frühere Novartis-Pharmamanager war im März 2009 an die Spitze des Münchner Medienkonzerns geholt worden und hatte mit Internetportalen und Onlineshops Umsatz und Gewinn kräftig gesteigert – Pro Sieben Sat.1 ist inzwischen sogar in der obersten Börsenliga, dem Dax.

Um sich vom TV-Werbegeschäft noch unabhängiger machen, will Ebeling bald auch eigene Produkte – zum Beispiel „Snacks für Veganer, Biokosmetik oder Diätprodukte“ – in die Läden bringen, die er auf seinen Sendern bewirbt. „Sobald wir eigene Produkte im Angebot haben, können wir damit auch aus der digitalen Welt hinausgehen in andere Absatzkanäle – Apotheken, Spezialgeschäfte für Nahrungsergänzungsmittel, Drogerien“, sagte er.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.