Top-Thema

Pressestimme: 'Volksstimme' zu Kandidatenkür der großen Koalition

Dienstag, 15.11.2016 05:35 von

MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme" zu Kandidatenkür der großen Koalition:

"Die Nominierung von Frank-Walter Steinmeier wird Angela Merkel keine Stimmen kosten und Sigmar Gabriel nichts nützen. Denn beide - sowohl die ewige Kanzlerin als auch der designierte Bundespräsident - werden kaum noch als Parteipolitiker wahrgenommen. Die blutleeren Auftritte des SPD-Kanzlerkandidaten sind längst in Vergessenheit geraten. Er hält seit Jahren Distanz vor allem zur SPD-Linken und zum Vorsitzenden, dem er vor kurzem noch zutraute, ihn ausbooten zu wollen. Merkel ist längst die Kanzlerin der GroKo, die drei Parteien managt, von denen die CSU ihr am fernsten ist. Mit der Nominierung des eigenschaftslosen Sozialdemokraten wählte sie wieder das geringste Risiko und kürt sie sich selbst endgültig als überparteiliche Verkörperung der politischen Mitte. Steinmeier spiegelt sie als Präsident. Verlierer ist die CDU, der bescheinigt wird, keinen Kandidaten bieten zu können. Und sollte Steinmeier sich deutlich von der SPD emanzipieren, verlieren beide Parteien."/yyzz/DP/stb