Top-Thema

19:53 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Freundlich - S&P 500 endet erstmals über 2600

Pressestimme: 'Volksstimme' zu Aussagen des Volkswagen-Chefs

Montag, 21.11.2016 05:35 von dpa-AFX

MAGDEBURG (dpa-AFX) - "Volksstimme" zu Aussagen des VW-Chefs:

"Natürlich hat die Autoindustrie geschlafen, was das Thema Elektromobilität angeht. Volkswagen (VW Aktie) selbst ist das beste Beispiel. Wenn die Dieselaffäre nicht aufgeflogen wäre, hätten die Wolfsburger womöglich noch länger gezögert, in die Zukunftstechnik zu investieren. Dass Volkswagen-Chef Matthias Müller jetzt kritisiert, die deutschen Autokäufer seien inkonsequent, wenn es um Elektromobilität geht, ist ein billiges Ablenkungsmanöver. Stattdessen müsste sich Müller fragen, wie er als Unternehmer die Nachfrage erhöhen könnte. Geringe Reichweiten, lange Ladezeiten und hohe Preisen waren bislang keine Argumente für den Kauf eines Elektroautos. Die Aussagen von Matthias Müller geben Einblick in sein Seelenleben: In der schwersten Krise des Konzerns sollte Müller lenken, doch er versucht, abzulenken. Er sollte Vertrauen der Verbraucher zurückgewinnen, doch er begegnet ihnen mit Arroganz und Hochmut. Müller muss für die Neu-Ausrichtung von Volkswagen auch dringend an seiner persönlichen Glaubwürdigkeit arbeiten."/al/DP/edh