Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

  • Laden unsere Charts bei Ihnen nicht?
  • Wird unser Forum bei Ihnen nicht korrekt dargestellt?

Sie nutzen einen Adblocker, der hierfür verantwortlich ist. Hierauf hat ARIVA.DE leider keinen Einfluss. Bitte heben Sie die Blockierung von ARIVA.DE in Ihrem Adblocker auf.

Probleme bei der Darstellung von ARIVA.DE?

Top-Thema

24.03.17
ROUNDUP 2: Trump scheitert mit Gesundheitsreform - Abstimmung zurück­ge­zogen

Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zu Martin Schulz

Freitag, 25.11.2016 05:35 von

MÜNCHEN (dpa-AFX) - "Süddeutsche Zeitung" zu Martin Schulz

Für das Auswärtige Amt wäre er in der SPD mit Abstand erste Wahl. Aber kann er auch Kanzlerkandidat? Sein größtes Manko ist die fehlende Regierungserfahrung. Er war Bürgermeister von Würselen. Unbeteiligt an der großen Koalition, kann er freilich Angela Merkel freier angreifen als der Vizekanzler Sigmar Gabriel. Deshalb wäre auch die Kombination aus Außenministerium und Kanzlerkandidatur widersinnig. Vor allem aber wäre Schulz in der Lage zu motivieren und zu mobilisieren, wenn er über die SPD so redet, wie er über Europa zu reden vermag. In einer Partei, die stets so sehr mit sich hadert wie die SPD, könnte er damit schon einiges bewirken./yyzz/DP/fbr