Pressestimme: 'Süddeutsche Zeitung' zu Bahamas-Leaks und Panama-Papers

Freitag, 23.09.2016 05:35 von

MÜNCHEN (dpa-AFX) - "Süddeutsche Zeitung" zu Bahamas-Leaks und Panama-Papers:

"Es gibt die Befürchtung, dass all die Aufdeckungen nicht so viel bringen: weil die Geldreichen unbelehrbar sind; weil sie und ihre Banken andere Mittel und Methoden finden, um das zu tun, was sie immer getan haben: Geld verstecken, schwarze Kassen anlegen, Geld waschen. Das ist schon wahr, und doch ist es nicht die ganze Wahrheit. Die neue Wahrheit ist: Viele Finanzfestungen von gestern sind keine festen Festungen mehr. Die Wucht von Terabytes Daten hat Löcher in die Mauern geschlagen. Und: Keine Bank, kein Land kann mehr garantieren, dass es eine leckfreie Zone bleibt. Das ist das Neue. Das macht Steuerflüchtlinge und Geldwäscher unruhig. Und das ist das Gute."/be/DP/jha