Pressestimme: 'Neue Osnabrücker Zeitung' zu Koalitionsgipfel

Freitag, 07.10.2016 05:35 von

OSNABRÜCK (dpa-AFX) - "Neue Osnabrücker Zeitung" zu Koalitionsgipfel:

"Es geht noch was in dieser Großen Koalition, der ein Jahr vor dem Ende schon Kraftlosigkeit und Handlungsunfähigkeit nachgesagt wird. Ernsthaftigkeit und Freundlichkeit attestierten die Koalitionäre einander. Das ist ein Wert an sich nach dem verheerenden Gezerre des Sommers, das nicht nur in der Flüchtlingspolitik das Publikum ratlos zurückließ. Könnte sein, dass die Erfolge der AfD bei den jüngsten Landtagswahlen ein heilsamer Schock waren und mäßigend wirkten auf das Führungspersonal in Berlin. Wenn tatsächlich auf dem Rentengipfel ein großer Wurf gelänge, dann könnten sich Union und SPD auf die Schulter klopfen. Dann bliebe dies noch zu lösen: die Einigung auf einen Präsidentschaftskandidaten. Daran wurde gestern gedacht, gesprochen wurde nicht darüber. Es hätte nur gestört."/ra/DP/men