Pressestimme: 'Mitteldeutsche Zeitung' zu US-Wahlen

Dienstag, 08.11.2016 05:35 von

HALLE (dpa-AFX) - 'Mitteldeutsche Zeitung' zu US-Wahlen:

Die USA sind so polarisiert wie seit dem Bürgerkrieg im 19. Jahrhundert nicht. Die gesellschaftliche, politische und mediale Kluft im Land ist sehr tief. Es existieren nur noch parallele Lebenswelten, die nicht mehr miteinander kommunizieren. Die Republikaner sind so rechts, wie nie zuvor und die Demokraten sind nach links gerückt. Es werden nicht mehr Argumente oder Meinungen ausgetauscht, sondern Unterstellungen - oder es fliegen gleich die Fäuste. Für diesen Niedergang ließen sich viele Gründe nennen, von der amerikanischen Konfliktkultur über die soziale Spaltung und den Rassismus bis hin zu den Verlustängsten weißer Männer, die sich in einer stetig globalisierenden Welt verloren fühlen./yyzz/DP/zb