Pressestimme: 'Märkische Allgemeine' zu Ceta

Montag, 24.10.2016 05:35 von

POTSDAM (dpa-AFX) - Die "Märkische Allgemeine" über das Handelsabkommen Ceta:

"Armes Europa. An geraden Tagen wird der EU vorgeworfen, sie sei bürgerfern und treffe ihre Beschlüsse eiskalt über die Köpfe der Leute hinweg. An ungeraden Tagen heißt es, in Europa würden zu viele Institutionen beteiligt an Entscheidungsfindungen. Ja wie denn nun? Und warum kommt Europa in der Handelspolitik überhaupt so defensiv daher? Der einheitliche Binnenmarkt mit gemeinsamen Regeln für 500 Millionen Menschen hat die Grundlage geschaffen für einen nie dagewesenen Wohlstand. Vieles spricht dafür, Binnenmarkt- und Handelsfragen ein für allemal der EU zu übertragen. Dann entscheidet künftig Brüssel - nicht die Wallonie."/be/DP/tos