Pressestimme: 'Freie Presse' zu Ceta-Verhandlungen

Montag, 24.10.2016 05:35 von

CHEMNITZ (dpa-AFX) - 'Freie Presse' zu Ceta-Verhandlungen:

Warum aber stellt sich die Wallonie erst jetzt quer? Die Ceta-Verhandlungen laufen seit mehr als sieben Jahren. Wie geheim und wie dilettantisch wurde da all die Jahre verhandelt? Das ist einfach schlechte Politik - über die Köpfe der Bürger und die Interessen der Regionen hinweg. Das muss sich schnell ändern. Der Paukenschlag aus Namur hat natürlich auch innenpolitische Gründe: Ein Großteil der wallonischen Bürger, die in einst blühenden Industrierevieren rings um Lüttich und Charleroi leben, fühlen sich als Verlierer der Globalisierung. Nährboden für allerhand populistische Kräfte, die der sozialdemokratischen Regionalregierung im Nacken sitzen. Probleme werden eben gern auch auf dem Rücken von Brüssel ausgetragen. Die Europäische Union aber hat den regionalen und nationalen Egoismen nichts entgegenzusetzen./be/DP/zb