Top-Thema

20.01.17
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Dow erholt sich nach Trump-​Amtsantritt

Pressestimme: 'Frankfurter Rundschau' zu Fifa-Entscheidung / Fußball-WM

Mittwoch, 11.01.2017 05:35 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Rundschau" zu Fifa-Entscheidung / Fußball-WM:

Das Genörgel ist groß. Mit am lautesten jammern die Deutschen über die Erweiterung der Fußball-Weltmeisterschaft von 32 auf 48 Teilnehmer. Aber wer am lautesten schimpft, muss noch lange nicht recht haben. Die Fifa hat in ihrer wenig ruhmreichen Geschichte eine Menge verbockt, in diesem Fall jedoch ist die Kritik am Weltverband selbstsüchtig und scheinheilig. Es ist Job der Fifa, im zunehmend globalisierteren Fußball die Interessen der Schwächeren zu wahren. Das hat sie mit ihrer übereilig herbeigeführten Entscheidung getan. Die Bestrebungen der Bundesliga, ihre Besten der Welt vorzuführen, wird dabei gar unterstützt. Der Modus führt zudem schneller in die K.o.-Runde und wie gehabt binnen sechs Partien ins Finale. Kein Grund zu jammern also. Weder über mehr Langeweile noch über physische Ausbeutung der Starspieler./ra/DP/das