Top-Thema

22:43 Uhr
ROUNDUP/Aktien New York Schluss: Anleger fassen wieder Mut - Trump-​Ankündigungen

Pressestimme: 'Frankfurter Allgemeine Zeitung' zur Wahl in Berlin

Montag, 19.09.2016 05:35 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - "Frankfurter Allgemeine Zeitung" zur Wahl in Berlin:

"Die Union [muss] ohnmächtig mit ansehen, dass gegen die Sozialdemokraten weiterhin nicht regiert werden kann - die Partei, die wie keine andere seit Jahrzehnten in Berlin das Sagen hat und seit 15 Jahren den Regierenden Bürgermeister stellt. Dabei wird es wohl bleiben - trotz der zutiefst unsozialen Bildungspolitik, trotz der konzeptlosen Stadtentwicklungspolitik, trotz des Chaos namens Senatsverwaltung. Dass die SPD aus diesen und noch viel mehr Gründen Federn lassen musste, ist ein schwacher Trost. (...) Auf die CDU wird der alte und wohl neue Regierende Bürgermeister Müller nicht mehr zeigen können, um von eigenen Versäumnissen abzulenken. Er selbst muss liefern. Denn auch wenn nach dieser Wahl an Rot-Grün-Rot wohl kein Weg vorbeiführt - zum Regieren verdammt ist in Berlin nur die SPD."/be/DP/he