Top-Thema

10:35 Uhr -0,09%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ruht sich nach rasanter Woche aus

Pressestimme: 'Frankenpost' zu Geldpolitik der Notenbanken

Mittwoch, 21.09.2016 05:35 von

HOF (dpa-AFX) - "Frankenpost" zu Geldpolitik der Notenbanken:

"Die Euro-Zone ist nach der viel zitierten Theorie des Nobelpreisträgers Robert Mundell alles andere als ein optimaler Währungsraum. Eine einheitliche Zinspolitik kann also nicht gut funktionieren. Zu unterschiedlich sind die jeweiligen Volkswirtschaften. Ohne Draghis lockere Geldpolitik wären die hoch verschuldeten Krisen-Staaten schon kollabiert. Doch über so grundlegende Probleme wollen die meisten Politiker lieber nicht reden. Sie müssten dem Bürger dann nämlich erklären, dass die europäische Währungsunion auch für uns Deutsche einen Preis hat. Sie ist eben nicht nur eine einzigartige Erfolgsgeschichte, wie immer stereotyp behauptet wird. Da ist es viel einfacher, die EZB als Übeltäter hinzustellen."/DP/jha