Pressestimme: 'FAZ' zu Barbarei-Vorwurf gegen Russland

Dienstag, 27.09.2016 05:35 von

FRANKFURT (dpa-AFX) - Die 'Frankfurter Allegemeine Zeitung' über Vorwürfe gegen Russland im Zusammenhang mit dem Krieg in Syrien:

"Fass- und Brandbomben, Streumunition und bunkerbrechende Bomben - der kalte Vernichtungswille des syrischen Gewaltherrschers Assad kennt keine Skrupel und keine Grenzen. ... Es ist die schiere Barbarei, wie die amerikanische UN-Botschafterin im Sicherheitsrat ausgerufen hat. ... Und es ist blanker Zynismus, wenn Moskau sich diese Wortwahl der westlichen Mächte, der sich, mit Einschränkungen, auch die Bundesregierung bedient, verbittet. Moskau ist der Pate des syrischen Regimes, das Krieg führt und keine Waffenruhe will. Die Bilder, die uns aus der dauerbombardierten ... Stadt erreichen, erinnern an andere Orte des Schreckens, an Sarajevo. Oder an Grosnyj. Dessen Einwohner wissen, was russische Kriegführung bedeutet, wenn sie sich vorgenommen hat, eine von Feinden gehaltene Stadt in Schutt und Asche zu legen."/ra/DP/tos