Top-Thema

10:41 Uhr +1,73%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax zieht nach Italien-​Referendum kräftig an

Pressestimme: 'Emder Zeitung' zu Merkel

Donnerstag, 08.09.2016 05:35 von

EMDEN (dpa-AFX) - 'Emder Zeitung' zu Merkel:

Das Wahlergebnis von Mecklenburg-Vorpommern hat gezeigt, dass Hysterie eine sachliche Debatte längst abgelöst hat. Der Ausländeranteil dort beträgt gerade einmal 3,7 Prozent. Dennoch stimmten mehr als 20 Prozent der Wähler für die AfD. Das liegt nicht nur daran, dass die alten Volksparteien sich zu wenig um den "kleinen Mann" kümmern. Es liegt auch an den Menschen selbst, die sich nicht anständig informieren. Die Enttabuisierung von Rechtsaußen-Positionen tut ein Übriges, heizt den Hass an und fördert den Stumpfsinn. Gerüchte wie "die Flüchtlinge kriegen ja alles vom Staat" halten sich hartnäckig, obwohl man überall nachlesen kann, was genau einem Asylbewerber zusteht - und was nicht. Ob das Merkel'sche "Deutschland wird Deutschland bleiben" noch etwas zum Guten wendet, ist fraglich./yyzz/DP/stk