Top-Thema

02.12.16 -0,73%
Obama blockiert Aixtron-​Übernahme durch Unternehmen aus China

Pressestimme: 'Die Welt' zum Anti-IS-Sturm auf Mossul

Donnerstag, 20.10.2016 05:35 von

BERLIN (dpa-AFX) - Die Tageszeitung "Die Welt" über den Kampf um die irakische Stadt Mossul:

"Die einseitige Fixierung des Westens auf die Bekämpfung des - in der Tat unsagbar grausamen - IS hat dazu geführt, dass die iranische Expansion in der Region gleichsam im toten Winkel der Weltpolitik vor sich gehen kann. Der islamistische Iran ist der größte Profiteur der Kriege in Syrien und im Irak: In Syrien bombt ihm sein Verbündeter Putin, im Irak das ideologisch verhasste Washington den Weg frei. Das aber garantiert dem IS dauerhaftes Überleben als vermeintlichem Beschützer der Sunniten. Ein Glück, dass Mossul vom IS befreit wird. Doch die von den USA geführte Koalition muss verhindern, dass dem IS-Terror neue Gräuel von iranisch-schiitischer Seite folgen." Den vollständigen Kommentar lesen Sie unter: welt.de/meinung/ra/DP/tos