Presse: Investor Cevian prüft offenbar Einstieg bei Eon

Freitag, 07.10.2016 08:41 von

DÜSSELDORF (dpa-AFX) - Der schwache Börsenwert von Eon lockt laut einem Pressebericht aktivistische Investoren an. Der schwedische Investor Cevian prüfe offenbar einen Einstieg bei dem Energiekonzern, schreibt die "Rheinische Post" (Freitagausgabe) unter Berufung auf Industrie-Kreise im Ruhrgebiet. Es gebe erste Überlegungen, bei Eon mit zehn Prozent einzusteigen, hieß es. Eine Eon-Sprecherin erklärte auf Anfrage der Zeitung, dass es immer Marktgerüchte gebe. "Man muss nicht alles für bare Münze nehmen", fügte sie hinzu. Ein Cevian-Sprecher wollte den Bericht laut dem Blatt nicht kommentieren.

Der von Atomausstieg und Energiewende gebeutelte Versorger Eon ist an der Börse derzeit nur noch rund 12 Milliarden Euro wert. Seit Ende 2014 hat sich der Wert der Aktien mehr als halbiert. Zuletzt hatte Eon seine ungeliebten Altgeschäfte über das neue Unternehmen Uniper an die Börse gebracht. Am Freitag sorgte der Bericht für etwas Auftrieb. Der Kurs der Eon-Aktien legte vorbörslich um knapp zwei Prozent zu. Die Schweden sind bei Börsianern durchaus bekannt. Sie gelten etwa als treibende Kraft hinter der Zerschlagung des Industriedienstleisters Bilfinger (Bilfinger Aktie). Auch bei Thyssenkrupp und ABB ist der Investor aktiv./jha/stw