Preise für Sprit und Heizöl im August erneut gefallen

Donnerstag, 15.09.2016 05:41 von

BERLIN (dpa-AFX) - Kraftstoffe und Heizöl sind für die Deutschen im August erneut billiger geworden. Benzin und Diesel waren im Schnitt 1,6 Prozent günstiger als im Juli, die Heizöl-Preise fielen sogar um 2,8 Prozent. Das geht aus dem aktuellen Energiepreis-Monitor der European Climate Foundation (ECF) hervor, der der Deutschen Presse-Agentur am Donnerstag vorlag. Damit war der August der zweite Monat in Folge mit fallenden Energiepreisen. Zusammengenommen ist es der erste deutliche Rückgang der Energiekosten seit Ende vergangenen Jahres.

Die Strompreise blieben demnach im August für Verbraucher stabil. Die Gaspreise fielen leicht um 0,2 Prozent. Insgesamt war Energie damit im August im Schnitt um 0,9 Prozent günstiger als im Vormonat, obwohl die Rohölpreise zwischenzeitlich anzogen. Gründe dafür waren höhere Eurokurse und geringere Margen für die Mineralölwirtschaft.

Einen beständigen Abwärtstrend registriert der Energiepreis-Monitor bei den Kosten für die Nutzung von Zentralheizung und Fernwärme. Sie liegen mittlerweile um knapp 16 Prozent niedriger als Anfang 2013. Das liegt unter anderem an den milden Wintern. Die Daten des Energiepreis-Monitors basieren auf den amtlichen Erhebungen des Statistischen Bundesamts und des EU-Statistikamtes Eurostat./ted/DP/stk