Top-Thema

10:35 Uhr -0,09%
Aktien Frankfurt Eröffnung: Dax ruht sich nach rasanter Woche aus

Post-Tochter erhöht die Preise

Freitag, 23.09.2016 14:40 von

Die Preise bei DHL Express steigen vom 1. Januar 2017 an durchschnittlich um 3,9 Prozent. In den Filialen der Deutsche-Post-Tochter sollen die Preise der Express-Produkte aber unverändert bleiben.

Die Deutsche Post (Deutsche Post Aktie) dreht in ihrem wichtigen Expressgeschäft an der Preisschraube. Für die Kunden in Deutschland steigen die Preise bei DHL Express vom 1. Januar 2017 an im Schnitt um 3,9 Prozent, wie der Dax-Konzern am Freitag in Bonn mitteilte. In den Filialen blieben die Preise der Express-Produkte allerdings unverändert. Die Preiserhöhung begründete der Konzern mit notwendigen Anpassungen aufgrund von Inflationsrate, Währungsschwankungen und anderen Kostensteigerungen. Die Preisveränderungen fielen von Land zu Land unterschiedlich aus.

DHL Express ist mit seinen internationalen zeitkritischen Sendungen wichtiger Gewinnbringer der Deutschen Post. Während die Briefmengen auf dem Heimatmarkt seit Jahren schrumpfen und die Post im klassischen Inlandsgeschäft vor allem von der Paketflut durch den boomenden Online-Versandhandel profitiert, steigert DHL Express ständig Transportvolumen, Umsatz und Gewinn.

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.