Polnische Fluglinie will Ryanair angreifen

Donnerstag, 08.09.2016 16:00 von

Die polnische Fluglinie LOT will nach einer Beinahe-Pleite Ende 2012 wieder auf ihrem Heimatmarkt angreifen: Die Passagierzahlen sollen bis 2020 verdoppelt werden. Es ist eine Kampfansage an den Billigflieger Ryanair.

Die Fluglinie LOT will auf ihrem Heimatmarkt Polen nach schwierigen Jahren den auch dort starken irischen Billigflieger Ryanair angreifen. Bis 2020 peile die staatliche Gesellschaft eine Verdoppelung ihrer Passagierzahlen auf 10 Millionen pro Jahr an, sagte LOT-Chef Rafal Milczarski am Donnerstag bei einem Wirtschaftsforum in Krynica in Südostpolen. Mit Hilfe neuer Flugzeuge sowie neuer Ziele in Nordamerika und Asien wolle das Unternehmen außerdem seinen Anteil am polnischen Luftverkehrsmarkt auf 25 Prozent steigern. Marktführer in Polen ist derzeit Ryanair.

Nach einer Beinahe-Pleite Ende 2012 war LOT mit Staatsgeld gerettet worden, hatte sich aber unter Auflagen der EU gesundschrumpfen müssen. Auch 2015 flog die Airline noch einen Verlust ein. Seit Anfang des Jahres schreibe man in etwa wieder eine schwarze Null, sagte Polens Finanzminister Dawid Jackiewicz der Agentur PAP. Die Regierung könne deshalb mit größerer Ruhe nach einem Investor suchen.

Nach Milczarskis Plänen will LOT seine Langstreckenflotte von derzeit 6 auf 18 Maschinen vom Typ Boeing (Boeing Aktie) 787 Dreamliner aufstocken. Die Probleme dieses neuen Flugzeugtyps mit mehrmonatigen Flugverboten hatten 2012 auch die Probleme von LOT verstärkt. Die Polen sind im Airline-Verbund Star Alliance unter anderem Partner der Lufthansa (Lufthansa Aktie).

Um den vollständigen Artikel zu lesen, klicken Sie bitte hier.